Gerresheimer meldet starkes Wachstum

Gerresheimer meldet starkes Wachstum im vierten Quartal 2020
(Bild: ESB_Professional/shutterstock.com)

Die Gerresheimer AG ist im 4. Quartal 2020 stark gewachsen und vermeldet trotz negativer Einflüsse durch die Covid-19-Pandemie das bisher beste Quartal in der Unternehmensgeschichte.

Das 4. Quartal verlief sehr stark, es sei das bisher beste Quartal der Unternehmensgeschichte, so Gerresheimer CEO Dietmar Siemssen. Trotz negativer Effekte der Covid-Pandemie, insbesondere im Kosmetikgeschäft, hätte man die Ziele für 2020 erreicht.

So konnten im vierten Quartal 2020 erste bedeutsame Umsatzerlöse aus der Herstellung und Lieferung von Injektionsfläschchen für Covid-19-Impfstoffe verbucht werden. Das Unternehmen hat seine Produktionskapazitäten für die Herstellung von Injektionsfläschchen deutlich erweitert.

„Die erfolgreiche Beschleunigung des Wachstums breiter Teile unseres Kerngeschäfts zeigt die Wirksamkeit unserer Maßnahmen und gibt uns großes Vertrauen in die Geschäftsentwicklung der nächsten Jahre. Wir haben in 2020 weiter fokussiert an der Umsetzung unseres Strategieprozesses gearbeitet. Wir machen unsere Gerresheimer zu einem Wachstumsunternehmen als Innovationsführer und Lösungsanbieter.“ Dietmar Siemssen, CEO der Gerresheimer AG

In 2021 wolle man das Umsatzwachstum beschleunigen und mittelfristig hohe einstellige Wachstumsraten erreichen. „Unsere Aktionäre beteiligen wir an unserem Erfolg. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen eine Dividende von 1,25 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2020 vor, die zehnte Erhöhung in Folge.“

Gerresheimer mit einstelligem Umsatzwachstum

Im vierten Quartal hat die Gerresheimer AG einen Umsatz von 403 Mio. Euro erzielt. Dies entspricht einem organischen Wachstum von 7,3 Prozent im Kerngeschäft. Dieses besteht aus den Geschäftsbereichen Plastics & Devices und Primary Packaging Glass.

Der Gerresheimer Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 Umsatzerlöse in Höhe von 1.419 Mio. Euro. Im Kerngeschäft betrug das organische Wachstum insgesamt 3,8 Prozent.

Der Geschäftsbereich Plastics und Devices ist im vierten Quartal 2020 organisch um sechs Prozent gewachsen. Dazu beigetragen hat insbesondere das Spritzengeschäft sowie das Geschäft mit medizinischen Kunststoffsystemen mit jeweils zweistelligen Wachstumsraten. Zur positiven Entwicklung im Geschäftsjahr 2020 mit einem organischen Wachstum von 4,7 Prozent trug neben dem starken Spritzengeschäft auch der Absatz von Inhalatoren, Insulin-Pens sowie Kunststoffverpackungen bei.

Der Geschäftsbereich Primary Packaging Glass verzeichnete im vierten Quartal 2020 eine organische Wachstumsrate von 9,1 Prozent. Dieser gute Wert werde beschleunigt durch erste nennenswerte Umsätze mit innovativen Produkten wie Gx Elite Glass und Ready-to -Fill Vials.

Mit Blick auf das ganze Geschäftsjahr 2020 ist die Nachfrage nach hochwertigen Parfümflakons aufgrund von Covid-19 deutlich niedriger als im Vorjahr ausgefallen. Dennoch konnte im Geschäftsbereich Primary Packaging Glass für das Geschäftsjahr 2020 insgesamt ein organisches Umsatzwachstum von 2,7 Prozent erzielt werden. Ohne das Kosmetikgeschäft errechnet sich für das Geschäftsjahr 2020 in diesem Geschäftsbereich ein organisches Umsatzwachstum von 6,7 Prozent.

Quelle: Gerresheimer AG