Konica Minolta und Nilpeter intensivieren Zusammenarbeit

NiceLabel und Loftware gehen zusammen
(Bild: lenetstan/Shutterstock.com)

Konica Minolta und die Nilpeter GmbH intensivieren ihre Zusammenarbeit. Die beiden Unternehmen haben eine umfassende Partnerschaft für Vertrieb und Service von AccurioLabel-Systemen in Deutschland und Österreich geschlossen.

Die AccurioLabel-Serie wurde für kleine bis mittelgroße Etikettenkonverter entwickelt. Sie soll einen erschwinglichen Einstieg in den digitalen Label- und Etikettendruck bieten. Dabei unterstützt sie die Marktanforderungen für die Produktion von kleineren bis mittleren Auflagen in immer kürzeren Bearbeitungszeiten. So ist das jüngste Modell, die AccurioLabel 230, ein flexibles System für die Anforderungen von On-Demand-Aufträgen. Das Modell verarbeitet nahezu alle Haftpapiere und Folien.

Konica Minolta baut Marktpräsenz aus

Mehr als 500 Systeme der AccurioLabel-Serie von Konica Minolta sind weltweit installiert. Dies demonstriere, so Oliver Becker, Head of Professional Printing bei Konica Minolta Deutschland, den großen Bedarf an tonerbasierten, digitalen Drucksystemen für den Labeldruck in kleinen bis mittleren Auflagen. Er erklärt: „Indem wir einen neuen Markt für digitale Etikettendrucksysteme in dieser mittleren Preisklasse geschaffen haben, befeuern wir das Wachstum des gesamten Label-Marktes. Die Partnerschaft mit Nilpeter erweitert nun unsere Marktpräsenz zusätzlich.“

Etikettiersystem von Konica Minolta

AccurioLabel 230, das jüngste Modell der AccurioLabel-Serie von Konica Minolta (Bild: Konica Minolta)

Thorsten Saathoff, Geschäftsführer der Nilpeter GmbH ergänzt: „Es ist uns immer wichtig, unseren Kunden und Partnern eine qualifizierte Beratung und das richtige Produkt für deren Anforderungen zu bieten. Mit der Erweiterung unseres Produktportfolios bieten wir nun unseren Kunden ein hochwertiges Produkt als Einstieg in den profitablen Digitalmarkt an. Mit der Partnerschaft beschreiten wir den vor einiger Zeit eingeschlagenen Weg konsequent weiter. Wir stärken unsere lokalen Service- , Produkt- und Vertriebskompetenz durch eigene Mitarbeiter, Partner und marktgerechte Produkte.“

Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH hat ihren deutschen Hauptsitz in Langenhagen. Sie ist eine 100-prozentige Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 44.000 Mitarbeiter (Stand März 2020). Im Geschäftsjahr 2019/2020 wurde einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro erzielt.

Quelle: Konica Minolta