Mondi und Kalenobel wollen zu Innovatoren für Eiscremeverpackungen werden

Eiscreme ist überall beliebt (Bild: Mondi, PR110)Auf der ganzen Welt wird Eiscreme geschleckt. Es gibt große regionale Unterschiede. Darauf will Mondi nun besser reagieren. (Bild: Mondi, PR110)

Die Mondi Consumer Goods Packaging Group habe quasi einen „Eiscreme-Grundkurs“ hinter sich gebracht, gesteht Christian Höglund, der Entwicklungsleiter für das Eiscremeverpackungsgeschäft bei Mondi. Im Jahr 2016 übernahm der Konzern den türkischen Hersteller von flexiblen Verpackungen Kalenobel. Seitdem richtet Mondi die Politik des Unternehmens aus Kirklareli im europäischen Norden der Türkei neu aus. Im Geschäft mit Eiscremeverpackungen sieht Mondi großes Potential.

Viele Ideen sind gefragt, um im saisonabhängigen, stark diversifizierten Eiscremeverpackungsgeschäft erfolgreich zu sein, berichtet Mondi. Kalenobel hat 550 Beschäftigte und soll sich nach den Vorstellungen des neuen Eigentümers als Verpackungsinnovator in der „Eiscremewelt“ etablieren. „Wir sind ein echter Hauptakteur für Komplettlösungen aus einer Hand im Eiscremeverpackungsmarkt“, umschreibt Sedat İğbar, Commercial Manager Europe, die Kompetenz von Mondi Kalenobel

Bei der Entwicklung der Produktneuheiten kann Mondi auf sein bestehendes Unternehmensnetzwerk zurückgreifen. Hier kommt es durch die Akquise von Kalenobel zu neuen Kooperationsmöglichkeiten. Als Beispiel nennt Christian Höglund die testweise Produktion von kunststofffreien Eiscremeverpackungen ohne Polymerbeschichtung. Dabei wird Know-how genutzt, dass in den eigenen Produktionsstandorten bei der Herstellung von Kraftpapier angefallen ist.

Tütenbanderole mit Sichtfenster (Bild: Klaus Ranger Fotografie)

Das Sichtfenster in der Tütenbanderole zeigt die darunter liefende Eiscremewaffel. (Bild: Klaus Ranger Fotografie)

Tütenbanderolen mit Fenster für Neuseeland

Kraftpapier wird in Kombination mit Aluminium für Eistütenbanderolen genutzt. Bei Mondi Kalenobel wurde kürzlich eine Eisbanderole mit einem transparenten Kunststofffenster, das den Blick des Verbrauchers auf die dahinterliegende Zuckerwaffel lenkt, entwickelt.

Die Eistütenbanderole mit dem klar transparenten, ovalen Banderolenfenster ist 2,3 cm hoch und 1,8 cm breit. Produziert wurde sie auf Anforderung des Kunden Oexmann GmbH & Co. KG aus Gelsenkirchen, der Spezialbanderolen in die ganze Welt liefert. In diesem Fall wurde eine Banderole für den neuseeländischen Eiscremehersteller Fonterra Brands benötigt. Das Sichtfenster sollte mit einer biologisch abbaubaren Kunststofffolie versehen werden.

„Wir waren der einzige Zulieferer, der bereit war, sich dieser Aufgabe zu stellen“, sagt Sedat İğbar. „Schritt für Schritt entwickelten und patentierten wir in Zusammenarbeit mit Oexmann eine Tütenbanderole, die Eiscremeliebhabern die süße Waffel in der verpackten Tüte zeigt.“ Seit Mai 2018 werden entsprechende Eiscremetüten nun bereits verkauft.

Sichtfenster im Eiscremetütendeckel (Bild: Klaus Ranger Fotografie)

Auch im Deckel der Eiscremeverpackung ist ein Sichtfenster. (Bild: Klaus Ranger Fotografie)

Auch in den Deckel der Eiscremetüte wird ein Fenster gelasert

Mondi Kalenobel machte dem Kunden von der Südhalbkugel einen weitergehenden Vorschlag. Nicht nur die Tütenbanderole sollte ein Sichtfenster erhalten, sondern auch der Eistütendeckel. Hierfür entwarf Kalenobel ein kleines foliertes Sichtfenster im Eistütendeckel, das dem Umriss der neuseeländischen Insel Kapiti entspricht und per Laser in den Deckel geschnitten wird. Die vorgeschlagene Lösung gefiel dem Kunden. Mondi liefert nun die Tütenbanderolen und die Eistütendeckel zu.

Lukratives Geschäft mit der gefrorenen Süßigkeit

Die Konzentration auf Eiscremeverpackungen ist lohnend. Laut Euromonitor erwirtschaftet der Einzelhandel weltweit pro Jahr etwa 74 Milliarden Dollar mit dem Verkauf von Eiscreme. 30 Prozent dieses Umsatzes werden in Europa erzielt. Mondi hat nach eigener Einschätzung bereits jetzt eine starke Stelle im Eiscremeverpackungsmarkt und will diese Position noch ausbauen. Bis 2019 sollen die globalen Produktionskapazitäten besser auf die regionalen Saisongeschäfte angepasst werden. Das neue türkische Werk spielt dabei eine zentrale Rolle.

Mehr zu den flexiblen Verpackungen der Mondi Group finden Sie auf:
www.mondigroup.com/flexiblepackaging