Paletten für die Möbelproduktion – aus Kunststoff statt aus Holz

Kunststoff statt Holz: Ein polnischer Möbelhersteller nutzt die Vorteile der komplett geschlossenen, rutschfesten und nachhaltigen TC Palgrip Kunststoffpalette ohne Außenkanten. (Foto: Craemer Gruppe)

Auch in der Möbelindustrie braucht es sichere Logistiksysteme. Ein polnisches Unternehmen setzt auf die TC1 Palgrip® mit vollflächigem Antirutschdeck: Die komplett geschlossene Kunststoffpalette bewährt sich selbst bei hohem Umlauf und schützt die empfindlichen Möbelteile. Der stabil konstruierte, langlebige Ladungsträger der deutschen Craemer Gruppe, unter den weltweit führenden Herstellern von (Intra-)Logistik-Lösungen aus hochwertigem Polyethylen (PE), ersetzt nun Zug um Zug die Holzpaletten. Für die Lagerung und den Transport von Verbindungsbeschlägen baut der Möbelfabrikant auf Drehstapelkästen von Craemer.

Der renommierte Möbelhersteller, bekannt für Wohnzimmerschränke, beliefert große Handelsketten in Polen und Westeuropa. Bis 2021 liefen in der Intralogistik Holzpaletten, mit denen der Möbelfabrikant „sehr unzufrieden“ war. Der Werkstoff nutze sich schnell ab, sei bruch- und reparaturanfällig, vor allem aber beschädigten die Nägel in den Paletten häufig die empfindlichen Spanplatten für die Möbelproduktion. Bei Craemer fand er die ,,perfekte Palette“ – aus Kunststoff.

Rutschfestes Oberdeck: Die vollflächige Antirutschbeschichtung der TC Palgrip von Craemer verhindert das Verrutschen der glatten Spanplatten. (Foto: Craemer Gruppe)

TC Paletten mit hohen Qualitätsmerkmalen  

Die TC (für Totally Closed), von Craemer vor rund zwölf Jahren auf den Markt gebracht, bleibt laut Praxistests als einziger Ladungsträger selbst unter starker Beanspruchung rundum unbeschädigt. Die Qualitätsmerkmale – extreme Stoßfestigkeit, solide Wandstärken, patentierteSchweißgeometrie bei Ober- und Unterdeckverbindung; hohe Verarbeitungsqualität, stabile Kufenanbindung – überzeugten. Mitte 2021 orderte der polnische Hersteller insgesamt rund 1200 TC Palgrip Kunststoffpaletten: als Standardversion im Euromaß (1200 x 800 mm) und als Sonderformat eine verlängerte Version der Standardpalette TC1 (mittels Stumpfschweißverfahren auf 2020 x 800 mm).

Wenige Monate später begann im Möbelwerk die Umstellung von Holz auf Kunststoff. Seither laufen die Craemer Paletten mit Antirutschdeck auf der internen Fördertechnik: Auf Rollenbahnen transportieren sie kleinere und größere Spanplatten, aus denen Schrankwände entstehen. Das vollflächige Palgrip-Antirutschdeck verhindert dabei das Verrutschen der glatten Spanplatten, weder Außenkanten noch Nägel (wie bei Holzpaletten) beschädigen die empfindliche Fracht.

Nachhaltiger Ladungsträger: Auch nach mehrjährigem Dauereinsatz ist die TC Palgrip Kunststoffpalette in einem Top-Zustand – und hält selbst bei verstaubter Oberfläche die Ladung. (Foto: Craemer Gruppe)

Palgrip® für absolute Rutschfestigkeit

Die formstabile TC Palgrip Palette hält Temperaturen von -30 bis +40 Grad Celsius problemlos stand, kurzzeitig auch bis +90 Grad, und ist für den Einsatz auf Rollenbahnen, Kettenförderern und in automatisierten Hochregallagern gleichermaßen geeignet. Die Tragfähigkeit im Regal kann auf bis zu 2000 Kilogramm erhöht werden – mittels integrierter, korrosionsgeschützter Versteifungsprofile aus Metall, die optional erhältlich sind. Beidseitige Anfahrschrägen der unverschweißten Kufen ermöglichen zudem den optimalen Transport mit Flurfahrzeugen. Dank des einzigartigen, vollflächigen Palgrip-Antirutschdecks bietet die TC Palgrip dabei selbst bei Feuchtigkeit und Schräglage absolute Rutschfestigkeit und somit der Ladung einen sicheren Halt. Craemer ist weltweit der einzige Hersteller, der eine solche Lösung für den rundum zuverlässigen Ablauf logistischer Prozesse anbietet. Eine optionale Ausstattung mit RFID-Transponder rundet die Schwerlastpalette ab.

Mit der TC Palgrip ist der Fabrikant laut Arkadiusz Michal Wissuwa, „sehr zufrieden“. Der Craemer Area Sales Manager Poland berichtet: „Extrem robust, stabil, langlebig, komplett recyclebar, ohne Außenkanten, läuft sie ruhig und problemlos auf den Rollenbahnen der Möbelproduktion.“ Eine einzige TC Palgrip sei bislang beschädigt worden – aufgrund der unsachgemäßen Handhabung durch einen Gabelstaplerfahrer. Seit 2023 werden weitere Aufträge erteilt, bis ausschließlich TC Palgrip Kunststoffpaletten im Einsatz sind.

Variantenvielfalt der TC Schwerlastpalette

Das komplett geschlossene, vollflächig antirutsch-beschichte Oberdeck und das glatte Unterdeck der TC Palgrip zeichnen sich durch hervorragende Reinigungseigenschaften aus. Darüber hinaus bietet die hohlraum- und rippenfreie Konstruktion der robusten und langlebigen Hygienepalette einen zuverlässigen Schutz vor Verunreinigungen oder Wassereintritt. Die einzigartige Palgrip-Antirutschbeschichtung wird aus hochwertigem Polyethylen gefertigt, wie auch die Palette selbst, und ist mit dieser fest und dauerhaft verbunden – dank der Herstellung in einem einzigen Produktionsgang.

Erhältlich ist die komplett recyclebare TC Kunstststoffpalette mit oder ohne Palgrip-Antirutschbeschichtung im Euromaß von 1000 x 800 Millimetern mit drei Kufen (TC1) sowie im Industriemaß von 1000 x 1200 Millimetern mit drei (TC3) oder fünf Kufen (TC3-5) und auf Wunsch im individuellen Sondermaß. Die Höhe der Paletten beträgt 160 Millimeter.

Kunststoff statt Holz: Ein polnischer Möbelhersteller nutzt die Vorteile der komplett geschlossenen, rutschfesten und nachhaltigen TC Palgrip Kunststoffpalette ohne Außenkanten. (Foto: Craemer Gruppe)

Platz-  und kostensparende Drehstapelbehälter

Der polnische Möbelfabrikant ist bei Craemer nach den Paletten noch einmal fündig geworden. Für Lagerung und Transport von Verbindungsbeschlägen aus Metall für seine Schränke setzt er Drehstapelkästen aus Kunststoff bzw. Polyethylen ein. Die Craemer Kästen (600 x 400 mm, 225 mm hoch) mit 30 Kilogramm Nutzlast und 32 Litern Fassungsvermögen sind sowohl ineinander (leer) als auch aufeinander (befüllt) stapelbar – und damit platz- und kostensparend.

Die einstückig aus PE gespritzten Kästen überzeugen wie die TC Kunststoffpaletten durch ihre hohe Stoßfestigkeit, hervorragenden Reingungseigenschaften und lange Lebensdauer. Sie sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich, optional mit RFID-Transponderausstattung, und komplett recyclebar.

Mehr erfahren: 
www.craemer.com

 

Über die Craemer Gruppe

Die in fünfter Generation familiengeführte Unternehmensgruppe mit Stammwerk im ostwestfälischen Herzebrock-Clarholz wurde 1912 als Metallverarbeitungsbetrieb gegründet. Ende der 1950er-Jahre kam die Kunststoffverarbeitung als weiteres Geschäftsfeld hinzu. Im Spritzgießverfahren fertigte Craemer zunächst Großbehälter und erhielt 1967 ein Patent auf die weltweit erste, einstückig hergestellte Kunststoffpalette. In den 80er-Jahren kamen Müllgroßbehälter hinzu. Inzwischen umfasst das Portfolio zudem ein breites Sortiment an Transport- und Lagerbehältern – von Stapelkästen, Rundbehältern und Wannen bis hin zu Palettenboxen. Sämtliche Produkte sind aus hochwertigem PE gefertigt, das strengsten Anforderungen standhält, und überzeugen durch praxiserprobte Qualität.

Heute ist das Familienunternehmen als Spezialist für Metallumformung, Kunststoffverarbeitung und Werkzeugbau weltweit fest etabliert: Die Gruppe verfügt über vier europäische Produktionsstandorte und ein globales Netzwerk an Vertriebspartnern und eigenen Vertriebsbüros. 2022 erwirtschaftete der weltweit führende Hersteller von (Intra-)Logistiklösungen aus Kunststoff mit rund 1000 Beschäftigten eine Gesamtleistung von 372 Millionen Euro.