Qualität und Nachhaltigkeit bei der Kunststoffproduktion

Die Montagehalle 3 in Bonn 2017.
(Bild: Kautex Maschinenbau)

Kautex Maschinenbau, Anbieter für Blasformtechnologien, legt auf der K 2022 den Fokus auf die nachhaltige und hochwertige Produktion von Kunststoff-Produkten. Das Unternehmen stellt seine Produktneuheiten dabei hybrid vor: Am Stand gibt es sowohl Live-Präsentationen als auch solche, die Virtual Reality oder Augmented Reality nutzen und remote erlebt werden können. 

Durch die unterschiedlichen Präsentationsformate können Besucher die Produktneuheiten live auf dem Messestand oder remote aus der ganzen Welt erleben. Mit seinem Messeauftritt bekräftigt Kautex den Wandel zu seiner konsequenten Final Plastic Product Focus-Philosophie. Nicht mehr die produzierende Maschine, sondern das hochwertige, nachhaltig produzierte Kunststoff-Produkt steht im Zentrum des Messestands.

“Uns ist bewusst, dass wir auf der K 2022 einen komplett anderen Weg gehen. Dies passt jedoch perfekt zu unserer neuen Vision, Mission und Unternehmensphilosophie – denn wir sind das neue Kautex. Im Zentrum unseres Tuns und Handelns steht das finale Kundenprodukt höchster Qualität. Dies spiegelt der Messestand bestens wider. Auf diese Weise zeigen wir wie wir führenden Wandel und Mehrwert schaffen. Mit unserem Messemotto „Experience the Difference“ heben wir dies deutlich hervor und laden ein, das neue Kautex vor Ort oder remote zu erleben.“

Paulo Gomes, CTO

Ein Kernstück zur Erzielung höchster Endqualität von Kunststoffprodukten ist seit Jahrzehnten das Schmelz-Management-System. Beste Artikel können nur aus einer bestmöglichen Schmelze-Qualität entstehen. Das umfassende Verständnis des rheologischen Verhaltens unterschiedlicher Kunststoffe ermöglicht die Fertigung von Behältern mit optimalem Gewicht und den richtigen mechanischen Eigenschaften, was Kautex als “Right Weighting” bezeichnet. Darüber hinaus können durch geringere Schmelze-Temperaturen der Ausstoß erhöht und durch schnellere Umrüstzeiten die Effizienz weiter verbessert werden.

Zu Fertigung eines Blasformproduktes gehören auch optimierte Up- and Downstream Automatisierungslösungen. Gemeinsam mit strategischen Partnern (BeOne) entwickelt das Unternehmen Lösungen für eine bestmögliche Produktqualität und höchste Ausstoßleitung. Wenn das blasgeformte Endprodukt im Vordergrund steht, spielt auch der eigene Formenbau bei Kautex Maschinenbau eine wichtige Rolle. Für ausgewählte Anwendungen erhalten die Kunden aus einer Hand für ihr Produkt die Blasformwerkzeuge und Prototypen. So können auch die Vorlaufzeiten signifikant reduziert werden.

Quelle: Kautex Maschinenbau

Kautex auf der K 2022: Halle 18, Stand A16

Weitere Meldungen zu Kunststoff und Verbunden

Alpla Inject

Alpla bündelt Spritzguss-Sparte in neuem Geschäftsbereich

Die Alpla Group stellt die Weichen für weiteres Wachstum im Spritzguss und gründet dafür den Geschäftsbereich ALPLAinject. Mit der strategischen Bündelung aller Spritzgusskompetenzen und -kapazitäten sollen die Effizienz gesteigert, die Markteinführung neuer Produkte beschleunigt und neue Marktsegmente erschlossen werden.

Weiterlesen »
Camm recycling

Camm erleichtert das Kunststoffrecycling

Camm hat eine nachhaltige Lösung entwickelt, die verschiedene Schichten von Kunststoffverpackungen miteinander verbindet, als Zwischenbarriereschicht unter anderem EVOH ersetzt und damit die Durchlässigkeit von Fetten, Ölen oder Sauerstoff wirksam verhindert. Im Recyclingprozess löst sich das Camm-Material problemlos in Wasser auf.

Weiterlesen »