Schnelles und präzises Kennzeichnen

Bild von einem Tintenstrahldrucker
(Bild: Bluhm Systeme)

Mit einem neuen Tintenstrahldrucker ermöglicht Bluhm Systeme neue Möglichkeiten für den Bereich Logistik. Der integra PP RAZR kennzeichnet besonders präzise und schnell und sorgt mit einem Zwischentank und doppelten Düsenkanälen für zusätzliche Prozesssicherheit. 

Der integra PP RAZR verfügt über zwei separate Düsenkanäle, die unabhängig voneinander angesteuert werden können. Sollten Düsen ausfallen, sorgt der zweite Kanal dafür, dass das Druckbild trotzdem streifenfrei und hochqualitativ bleibt. So kann ein automatisiertes Auslesen der Druckinformationen im weiteren logistischen Prozess jederzeit gewährleistet werden. Für zusätzliche Sicherheit sorgt ein Zwischentank, der ein unterbrechungsfreies Drucken während des Kartuschenwechsels ermöglicht.

Mit Druckgeschwindigkeiten von bis zu 150m/min bei 300 dpi bringt der integra PP RAZR Klarschriftinformationen, Codes und Grafiken schnell auf variable Oberflächen auf. Dabei ist eine Druckqualität von bis zu 600 dpi möglich. Auf Wunsch kann der Drucker in verschiedenen Graustufen drucken. Dafür sorgen unterschiedlich einstellbare Waveformen. Die maximale Druckhöhe eines einzelnen integra PP RAZR-Druckkopfes beträgt 34 mm. Da sich bis zu vier Schreibköpfe kaskardieren lassen, kann das Gerät den Großschriftdruck mit einer Höhe von bis zu 136 mm realisieren. Aber auch sehr kleine Schrifthöhen von nur 1,5 mm sind möglich.

Der integra PP RAZR verwendet Lösungsmitteltinten, mit denen sich sowohl saugfähige Materialien wie beispielsweise Kartonagen, als auch nicht saugfähige Oberflächen wie Metalle kennzeichnen lassen. Für langes, unterbrechungsfreies Drucken sind Tintenkartuschen mit einem Volumen von 250 ml erhältlich. Über an den Kartuschen montierte RFID-Chips erkennt der Drucker sofort den jeweiligen Tintentyp und stellt alle entsprechenden Tintenparameter automatisch ein. Zudem ermöglicht die RFID-Technologie die Kontrolle des Tintenstandes in Echtzeit und bietet Sicherheit beim Einsatz der Tinten.

Im internen Druckerspeicher lassen sich beliebig viele Drucklayouts abspeichern und neun davon zum direkten Druckstart auf Knopfdruck abrufen. Die Übertragung unendlich variabler Druckdaten erfolgt über Ethernet, EIA232 oder USB-Stick.

Quelle: Bluhm Systeme

Weitere Meldungen zu Kennzeichnungen

Sappi nimmt höhergewichtige Etiketten ins Portfolio

Der Papierspezialist Sappi weitet die Produktion seines nicht nassfesten Nassleim-Etikettenpapiers Parade Label Pro auf höhere Flächengewichte aus. Um Unterbrechungen der Lieferkette zu vermeiden, wird das Papier in Zukunft nicht mehr nur in Österreich, sondern auch in Deutschland produziert.

Weiterlesen »