Schwerlastkoffer besonders beständig bedrucken

Schwerlastkoffer von W.AGFür schwere Lasten geeignet: die „Heavy“-Koffer von W.AG. (Bild: W.AG Funktion + Design GmbH)

Neue Schwerlastkoffer der Baureihe „Heavy“ hat der Kunststoffkofferhersteller „W.AG“ in sein Programm aufgenommen. Das Unternehmen aus Geisa in der Rhön hebt besonders hervor, dass die Kunststoffkoffer für Aufdrucke mit dem „In-Mould-Labeling“-Verfahren (IML) geeignet seien.

Gedacht ist die Kofferbaureihe „Heavy“ für den sicheren Transport und das funktionelle Handling großformatiger und gewichtiger Produkte. Das Gehäuse ist in einer doppelwandigen Sandwich-Konstruktion mit stabilen Scharnieren und Verschlüssen ausgeführt. Beidseitige Passnocken sichern das rutschfreie Stapeln. Der Innenraum der Koffer lässt sich durch verschiedene Einsätze individuell gestalten.

W.AG bietet die Koffer in drei Basisgrößen von 390, 500 und 575 Millimeter mit jeweils drei Formatvarianten an. Dafür wurden nun die fertigungstechnischen Voraussetzungen geschaffen, um die Produkte per IML bedrucken zu können. Da beim IML-Verfahren per Offset bedruckte PP-Folien direkt in der Spritzgussanlage ins Material eingelegt werden, erfordert dies Anlagenumrüstungen. Das Ergebnis sind ablösesichere, kratzfeste und stabile Bedruckungen.

Für den Anfang dieses Jahres hat W.AG außerdem angekündigt, auch für die kleineren Koffergrößen mit 300 Millimeter Breite IML-Bedruckungen anzubieten.