„ICE Europe 2019“ mit neuem Bereich für Spezialfolien und Extrusion

ICE Europe mit Sonderbereich für Spezialfolien und ExtrusionDie Verarbeitung von bahnförmigen Materialien wie Folien, Film oder Papier steht im Mittelpunkt der „ICE Europe 2019“. (Bild: ICE Europe)

Spezialfolien bieten viel Wachstumspotenzial, meinen die Veranstalter der „ICE Europe 2019“. Deshalb wird es bei der elften Ausgabe der internationalen Leitmesse für die Converting-Industrie im nächsten Jahr vom 12. bis 14. März 2019 in München einen Sonderbereich für Spezialfolien und Extrusion geben.

„Für die Converting-Industrie bieten die vielfältigen Einsatzbereiche von Spezialfolien großes Geschäftspotenzial in völlig neuen Märkten“, sagt Messedirektorin Liljana Goszdziewski vom Veranstalter „Mack Brooks Exhibitions“. Spezialfolien werden immer mehr eingesetzt, beispielsweise in der Medizintechnik, der Smartphone-Fertigung, zu Sicherheitszwecken, für die Herstellung von Batterie-Elektroden, zum Hygieneschutz oder in der Gebäudetechnik.

Alle Hauptbereiche und Verarbeitungsprozesse des Converting werden gezeigt

Nahezu alle Arten von Spezialfolien werden auf der „ICE Europe 2018“ präsentiert, von Batterie-Separator-Folien über Biopolymerfolien bis hin zu optischen Folien und witterungsbeständigen Folien. Auf der Seite der Extrusionsanlagen gibt es Extrusionsschweißmaschinen sowie Extrusionsmaschinen für Blasfolien, Flachfolien und Platten.

Weiterhin wird die „ICE Europe“ aber alle Hauptbereiche und Verarbeitungsprozesse des Converting von bahnförmigen Materialien wie Papier, Film, Folie und Vliesstoffen abbilden. Die ausstellenden Unternehmen werden verschiedene Materialien genauso präsentieren wie Verfahren wie Beschichtung und Kaschierung sowie Trocknung und Härtung. Schneide- und Wickeltechniken werden gezeigt, verschiedene Druckverfahren ebenso. Eine Rolle spielen aber auch Retrofitting, Lohnverarbeitung und -veredelung, Kontroll-, Mess- und Prüfsysteme und vieles mehr.

Bereits 90 Prozent der Nettoausstellungsfläche sind reserviert

Ein gutes Jahr vor der Veranstaltung sind nach Angaben des Veranstalters bereits knapp 90 Prozent der Ausstellungsfläche der vergangenen Messe gebucht und reserviert. Insgesamt 429 Aussteller aus 28 Ländern hatten auf der „ICE Europe 2017“ insgesamt 11.000 Quadratmeter Nettofläche belegt. 6.850 Fachbesucherinnen und -besucher aus 70 Ländern wurden gezählt.

Parallel zur „ICE Europe 2019“ in den Hallen A5 und A6 des Münchener Messegeländes findet in der Halle B6 auch wieder die vierte „CCE International“ statt, die Fachmesse für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie.