Tetra Pak startet zweite Kampagne zu nachhaltigen Getränkekartons

Bild von einem Firmengebäude von Tetra Pak.
Tetra Pak in Lund, Sweden (Bild: Tetra Pak International S.A.)

Auf der Suche nach nachhaltigeren Getränkekartons startet Tetra Pak zum zweiten Mal die Kampagne “Natürlich. Karton”. Schwerpunktthemen sind dabei Recycling, nachwachsende Rohstoffe und Zirkularität. Bis Ende Juli läuft die Kampagne in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 

Tetra Pak setzt seine Nachhaltigkeitskampagne “Natürlich. Karton.“ jetzt im zweiten Jahr fort. Ziel ist es, einen Getränkekarton zu entwickeln, der vollständig aus nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen besteht, sowie vollständig recycelbar und klimaneutral ist. Die diesjährige Kampagne fokussiert sich zum einen mit zwei Sportmotiven auf die Konsumentenaufklärung beim Thema Recycling, um aufzuzeigen, wie wichtig die Mithilfe der Verbraucher in diesem Bereich ist: Nur wenn ein Getränkekarton über den gelben Sack oder die gelbe Tonne entsorgt wird, kann er richtig recycelt und die eingesetzten Rohstoffe wiederverwendet werden. Der Schwerpunkt in der B2B-Ansprache liegt auf der Recyclingfähigkeit von sogenannten Verbundverpackungen und dem Thema Zirkularität.

“Das modernste Recyclingsystem läuft ins Leere, wenn die Verpackungen dort gar nicht eintreffen. Wir merken immer wieder, dass viele VerbraucherInnen noch immer nicht wissen, dass alle Bestandteile eines Getränkekartons recycelbar sind, sofern die Infrastruktur dafür vorhanden ist und die Verpackungen von ihnen richtig entsorgt werden. Wenn eine Recycling-Wertschöpfungskette gut funktioniert, und ein richtiges Verständnis bei allen KonsumentInnen besteht, verhindert das Littering, spart Ressourcen und reduziert die Auswirkungen auf das Klima. Daher ist es immens wichtig, über eine Kampagne wie “Natürlich. Karton.“ das Bewusstsein in der Öffentlichkeit dahingehend zu schärfen, dass jeder beim Thema Recycling einen Beitrag leisten kann.“

Stephan Karl, Geschäftsführer Tetra Pak DACH

Ausgespielt wird die Kampagne noch bis Ende Juli in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der aufmerksamkeitsstarke Auftritt über Out Of Home-Formate, Print, Online und Social Media ist dabei eine Adaption der globalen Nachhaltigkeitsstrategie mit dem weltweiten Slogan “Go Nature. Go Carton“, die den Weg des Unternehmens zur nachhaltigsten Lebensmittelverpackung der Welt widerspiegelt. Am Ende dieses Weges liegt das Nachhaltigkeitsziel Netto-Null-CO2-Emissionen im Unternehmen bis 2030 und bis 2050 in der gesamten Wertschöpfungskette.

Quelle: Tetra Pak

Weitere Meldungen zu Verbunden

Alpla Inject

Alpla bündelt Spritzguss-Sparte in neuem Geschäftsbereich

Die Alpla Group stellt die Weichen für weiteres Wachstum im Spritzguss und gründet dafür den Geschäftsbereich ALPLAinject. Mit der strategischen Bündelung aller Spritzgusskompetenzen und -kapazitäten sollen die Effizienz gesteigert, die Markteinführung neuer Produkte beschleunigt und neue Marktsegmente erschlossen werden.

Weiterlesen »
Camm recycling

Camm erleichtert das Kunststoffrecycling

Camm hat eine nachhaltige Lösung entwickelt, die verschiedene Schichten von Kunststoffverpackungen miteinander verbindet, als Zwischenbarriereschicht unter anderem EVOH ersetzt und damit die Durchlässigkeit von Fetten, Ölen oder Sauerstoff wirksam verhindert. Im Recyclingprozess löst sich das Camm-Material problemlos in Wasser auf.

Weiterlesen »