Trioworld strebt PCR-Anteil von 30 Prozent bis 2025 an

(Bild: Trioworld)

Der schwedische Kunststoffproduzent Trioworld hat seine Nachhaltigkeitsziele aktualisiert. Demnach will das Unternehmen bis 2025 in seinen Produkten einen Post-Consumer-Rezyklatanteil von 30 Prozent erreichen. Bisher sollte dieser Anteil aus einer Mischung von PCR und industriellen Rezyklaten (PIR) erreicht werden.

“Als Hersteller von Kunststoffprodukten ist Trioworld bestrebt, eine f├╝hrende Rolle bei der Arbeit f├╝r eine st├Ąrkere Kreislauff├╝hrung von Kunststoffen in unserer Gesellschaft zu ├╝bernehmen. Unser neues Nachhaltigkeitsziel von 30 Prozent PCR tr├Ągt dazu bei, sowohl die Gesamtmenge an Kunststoff in der Gesellschaft, die verbrannt wird, zu reduzieren, als auch den Kohlenstoff-Fu├čabdruck unserer Produkte zu verringern”, sagt Oskar Karlsson, Chief Procurement Officer und VP Sustainability bei Trioworld.

Zertifizierung nach RecyClass

Durch die Erh├Âhung des PCR-Anteils in den Produkten steigert Trioworld seine allgemeinen Nachhaltigkeitsziele. Zuvor umfasste das Ziel von 30 Prozent sowohl PCR als auch PIR aber das Ziel wird nun bis 2025 ausschlie├člich mit PCR erreicht werden.

“Wir werden nat├╝rlich weiterhin PIR in unseren Produkten verwenden, da dies eine hervorragende M├Âglichkeit ist, Industrieabf├Ąlle wiederzuverwenden. Aber erst wenn wir Kunststoffe recyceln, die ihren urspr├╝nglichen Zweck bereits erf├╝llt haben, tragen wir wirklich zur Kreislaufwirtschaft bei”, so Oskar Karlsson.

Zur Zertifizierung der PCR-haltigen Produkte hat sich Trioworld auf der Grundlage des Berichts des unabh├Ąngigen Experten IVL Swedish Environmental Research Institute f├╝r das Zertifizierungssystem RecyClass recycled plastics traceability entschieden, das die Verwendung von recycelten Materialien und PCR in einzelnen Produkten separat bescheinigt.

Quelle: Trioworld

Weitere Meldungen zu Recycling

Erd├╝berlastungstag

Erd├╝berlastungstag: Ressourcen st├Ąrker schonen

Am heutigen Donnerstag ist Erd├╝berlastungstag: Das bedeutet, in diesem Jahr hat die Weltbev├Âlkerung bereits so viele nat├╝rliche Ressourcen verbraucht, wie die Erde in einem Jahr erneuern kann. Effektive L├Âsungen zum Ressourcen- und Klimaschutz werden daher immer dringlicher. Einen Beitrag k├Ânnen richtige Abfalltrennung und das Recycling von Verpackungen leisten, das zeigt eine aktuelle Studie.

Weiterlesen ┬╗
Refill-System von Hands On Veggies aus Ozeanplastik

Refill-System aus Ozeanplastik

Das Bio-Kosmetiklabel Hands on Veggies hat ein neues, umweltfreundliches Refill-System entwickelt. Es wird aus recyceltem Plastikm├╝ll hergestellt, der aus den Ozeanen gefischt wird. Mit dem Kauf jeder Flasche unterst├╝tzt man so Ocean & Beach Clean ups.

Weiterlesen ┬╗