Vetropack zeigt leichte Mehrwegflaschen auf Drinktec

(Bild: DimaSid/shutterstock)

Der Schweizer Glasproduzent Vetropack präsentiert  sich auf der nahenden Drinktec mit einer gewichtsreduzierten Mehrwegflasche. Diese sei um bis zu 30 Prozent leichter als herkömmliche Glasflaschen und dabei außerdem resistenter gegen Abtrieb.

Nach der ungewollt langen Drinktec-Pause ist der Durst nach Neuem und persönlichem Austausch in der Lebensmittel- und Getränke-Branche groß: “Fünf Jahre sind eine lange Zeit, in der wir allerdings trotz der Covid-Pandemie viele wichtige Neuerungen auf den Weg gebracht haben”, sagt Evan Williams, Chief Commercial Officer der Vetropack-Gruppe. “Umso mehr brennen wir nun darauf, sie einem internationalen Fachpublikum endlich live präsentieren zu können. Messen wie die Drinktec sind für uns eine unverzichtbare Plattform, um unsere Kunden persönlich zu treffen und mit ihnen über aktuelle Themen und Trends zu diskutieren.”

Die auf der Drinktec präsentierten Improved-Performance-Glasverpackungen tragen diesen Anforderungen Rechnung. Es handelt sich um eine laut Unternehmensangaben besonders stabile und materialsparende Form von Leichtglasflaschen, die im Vetropack-Innovationszentrum im österreichischen Pöchlarn entwickelt wurden. Die neuen Flaschen seien dabei nicht nur um 30 Prozent leichter als herkömmliche Standardmehrwegflaschen, sondern auch langlebiger und resistenter gegen Abrieb.

Investitionen in Modernisierung

Die Entwicklung gehe allerdings noch weiter, wie Daniel Egger, Head of Innovation, erklärt: “Wir arbeiten gerade an einem Markierungssystem, mit dem wir einen Datamatrix-Code auf die Flaschen aufbringen können. So machen wir jede einzelne nachverfolgbar. Langfristig streben wir ein nutzerfreundlicheres Rückgabe- und Recyclingsystem mit einer 100-prozentigen Wiederverwendung der Flaschen an.”

Um dieses und andere Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, investiert die Vetropack-Gruppe auch kontinuierlich in die Modernisierung ihrer Produktionsstandorte. Neben dem Werk im kroatischen Straža wurde vor Kurzem in Kremsmünster (Österreich) eine weitere Fertigung für den Basisglas-Herstellungsprozess qualifiziert. In Boffalora sopra Ticino nahe Mailand baut Vetropack zudem ein neues Werk, das im kommenden Jahr in Betrieb gehen soll.

Quelle: Vetropack

Weitere Meldungen zur Drinktec

Cupex Domdeckel

Mehrweg-Domdeckel mit großer Trinköffnung

Cupex erweitert sein Sortiment und startet die Serienfertigung des Mehrwegdeckels Comfort. Durch ein erhöhtes Deckelprofil („Dom“) und eine große, ovale Trinköffnung eignet er sich besonders für Kaffeespezialitäten mit cremigem Milchschaum.

Weiterlesen »
Dausch Liquiguard

Dausch Messsystem für Getränkeabfüller

Mit dem Messsystem LiquiGuard von Dausch können sämtliche relevanten Getränkeinhaltsstoffe und Linienparameter auf einen Blick visualisiert werden. Mit einem neuen Modul lassen sich nun auch die Daten aller beteiligten Hersteller verarbeiten.

Weiterlesen »