Nur die Natur verpackt besser: Bizerba auf der FachPack 2018

Der Preisauszeichnungsvollautomat GLM-Ievo 40Der Preisauszeichnungsvollautomat GLM-Ievo 40 (Bild: Bizerba)

Bizerba präsentiert sich auf der diesjährigen FachPack gleich zweifach: Am Hauptstand in Halle 3A liegt der Fokus auf intelligenter Hardware für das fehlerfreie Auszeichnen und die lückenlose Etiketteninspektion. In Halle 9 stehen die vielfältigen Etikettenlösungen des Unternehmens im Vordergrund.

Ein Highlight des Messeauftritts ist am Hauptstand zu finden: der speziell für den Hochlast-Logistikbereich konzipierten Auszeichnungsvollautomat GLM-Ievo 40. Der netzwerkfähige Auszeichnungsvollautomat wurde speziell für Kisten, Kartons und Großgebinde konzipiert und etikettiert Produkte mit hohem Gewicht und Volumen.

Dank der modularen Bauweise lässt er sich nach individuellen Bedürfnissen konfigurieren und je nach Umgebung an unterschiedlichsten Positionen montieren. Außerdem ist es möglich, die Etikettiereinheit mit Thermodirekt- oder Thermotransfertechnik auszustatten.

Der GLM-Ievo 40 steht in verschiedenen Ausführungen zur Verfügung. Die Ein-Band-Version etikettiert Produkte auf der Waage im Start-Stopp-Modus, während die Vier-Band-Version mit separaten Etikettierbändern im Durchlaufbetrieb punktet. So kann der GLM-Ievo 40 zuverlässig alle Prozessanforderungen erfüllen und überzeugt durch Flexibilität, Robustheit und präzise Ergebnisse.

Das Vision-Inspektionssystem PackSecure von Bizerba. (Bild: Bizerba)

Das Vision-Inspektionssystem PackSecure von Bizerba. (Bild: Bizerba)

Ausgezeichnete Ergebnisse

Kameragestützte Prüfsysteme helfen, fehlerhafte Verpackungen zu identifizieren. Das System PackSecure von Bizerba lässt sich zu diesem Zweck in Auszeichnungslinien integrieren und vermeidet ein Nacharbeiten, Reklamationen und Produktrückrufe durch Fehlauszeichnungen.

Hochauflösende Kameras mit automatischer Höhenverstellung und sehr schneller Datenübertragung kontrollieren dabei die Packung auf kleinstem Raum von oben und unten. Sie prüfen unter anderem die korrekte Applikation der Etiketten. Der modulare Aufbau ermöglicht die Integration eines breiten Spektrums an Sensoren – jeweils passend zu den aktuellen Prüfanforderungen. Fehlerhafte Verpackungen, die die definierten Kriterien nicht erfüllen, werden im Nachhinein automatisch aus der Produktion aussortiert.

Weitere Exponate am Hauptstand von Bizerba sind die halbautomatische Abfüllanlage FSL-PRO S und das Industrie-Terminal iS75.

Bizerba bietet unterschiedliche Varianten wie Thermodirekt- und Multilayer-Etiketten. (Bild: Bizerba)

Bizerba bietet unterschiedliche Varianten wie Thermodirekt- und Multilayer-Etiketten. (Bild: Bizerba)

Mit Etiketten punkten

Vom Spezialpapier über Folien mit thermoreaktiver Oberfläche bis hin zu Linerless Etikettenmaterial ohne Trägerband – für jeden Bedarf bietet Bizerba eine passende Lösung. Das breite Etiketten-Portfolio mit verschiedenen Thermodirekt-, Schmuck- und Sonder- sowie Bio-Folienetiketten präsentiert das Unternehmen an seinem zweiten Stand in Halle 9.

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Vorteilen transparenter Thermofolien und Multilayer-Etiketten. Zu diesem Zweck sind zwei Versionen des Etikettendruckers GLP 160maxx zu sehen: Das eine Gerät demonstriert die Verarbeitung transparenter Thermofolien, das andere verdeutlicht die Stärken variabler Multilayer-Etiketten.

Der große Vorteil von transparenten Thermoetiketten: Dem Endverbraucher stehen alle wichtigen Informationen über ein Produkt auf dem Label zur Verfügung. Gleichzeitig erhält er freie Sicht auf die Ware. Multilayer-Etiketten punkten daneben bei Produkten und Verpackungen mit erhöhtem Informationsbedarf – und das auf kleinstmöglicher Fläche.

Bizerba auf der FachPack 2018: Hauptstand Halle 3A, Stand 141 sowie in Halle 9, Stand 517