Bluhm Systeme: Echtes „68er-Unternehmen“ feierte Gold-Jubiläum

Eine Skulptur zum Jubiläum erhielt Eckhard Bluhm zum JubiläumVon den Mitarbeitern erhielt Eckhard Bluhm eine Skulptur als Geschenk zum Unternehmensjubiläum. (Bild: Bluhm Systeme GmbH)

Bluhm Systeme ist ein „echter 68er“. Ende August 2018 beging das von Eckhard Bluhm gegründete Unternehmen aus Rheinbreitbach sein 50-jähriges Bestehen. Über 400 Gäste aus dem In- und Ausland feierten mit und gratulierten zum Firmenjubiläum.

Zu Gast war auch der Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing. „Bluhm Systeme steht in der guten Tradition unserer wichtigen familiengeführten Betriebe. Fest verwurzelt in der Region hat das Unternehmen in den vergangenen 50 Jahren hochwertige Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt und maßgeblich zur Wohlstandsentwicklung beigetragen“, lobte der Minister in seinem Grußwort. Unter den Gratulanten war außerdem Doug Weber, CEO der US-amerikanischen Weber Packaging Solutions. Bluhm Systeme hatte mit Weber 1980 das Joint Venture Weber Marking Systems GmbH gegründet. „Mein Großvater, Vater und ich können uns glücklich schätzen, dass wir Bluhm begleiten durften und dürfen“, stellte Weber fest.

Eckhard Bluhm blickte auf die Unternehmensgeschichte„Entscheidend ist, dass der Blick nach vorne gerichtet ist, dass man also eine Zukunftsvision hat, die weiter mit Leben gefüllt wird. Und das kann ich Ihnen versprechen: Wir sind heute noch genauso mutig wie 1968!“
Unternehmensgründer Eckhard Bluhm

Bluhm-Söhne blicken in die Zukunft

Einen Ausblick auf die kommenden Jahre gaben die drei Söhne des Unternehmensgründers: Volker Bluhm, Prokurist der Bluhm Systeme GmbH, berichtete von den weiteren Expansionsplänen und der Errichtung eines neuen Gebäudes am Hauptsitz Rheinbreitbach. Carsten Bluhm, Vertriebsleiter des Geschäftsbereichs Laser, blickte auf die Produktentwicklung. Neben spannenden Entwicklungen im Bereich RFID und Mensch-Maschine-Interaktion arbeite Bluhm unter anderem an individuellen Service- und Finanzierungskonzepten sowie Fernwartungsideen mit Datenbrillen. Über die weltumspannenden Kontakte der Unternehmensgruppe referierte Andreas Bluhm, Prokurist der Weber Marking Systems GmbH.

Die drei Söhne Eckhard Bluhms blickten in die Zukunft

Die Söhne des Gründers, Volker Bluhm, Carsten Bluhm und Andreas Bluhm (v.l.n.r.) blickten in die Zukunft des Unternehmens. (Bild: Bluhm Systeme GmbH)

Dem offiziellen Festakt folgte am Folgetag ein Fest auf dem Firmengelände. Weit über 1.000 Gäste – darunter Mitarbeiter und deren Familien sowie Gäste aus der Region – unternahmen Werksbesichtigungen, erfreuten sich an zahlreichen Kinderattraktionen und genossen das Angebot auf dem Street-Food-Festival. Den Abschluss bildete eine Abendveranstaltung speziell für die Mitarbeiter und deren Familien.

Ausführlich wurde in die Unternehmensgeschichte geblickt. (Bild: Bluhm Systeme GmbH)

Ausführlich wurde in die Unternehmensgeschichte geblickt. (Bild: Bluhm Systeme GmbH)

50 Jahre Bluhm Systeme

1968 machte sich Eckhard Bluhm mit seiner eigenen Firma für Kennzeichnungstechnik, Bluhm & Co., selbständig. Die Grundlage bilden die Vertriebsrechte der US-Gesellschaft Weber Inc. aus Chicago. Seit 1980 gibt es zudem die Finanzierungsgesellschaft Bluhm Leasing & Co. KG, die finanziell von den Mitarbeitern getragen wird. Kunden erhalten dadurch die Möglichkeit, Kaufobjekte zu finanzieren. Der Firmenverbund unterhält mehrere Tochtergesellschaften und betreibt aktiv ein internationales Partner-Vertriebsnetz. Das Beratungsspektrum erstreckt sich über alle Kennzeichnungstechnologien einschließlich Laser. Die drei Söhne EckhardBluhms sind seit Jahren Mitgesellschafter und garantieren den Fortbestand der Unternehmensgruppe.