Freshcode überwacht die Temperaturen über die gesamte Lieferkette hinweg

Datenanalyse mit Freshcode-App (Bild: Ecocool GmbH)Mit einer Smartphone-App könne die Messergebnisse mit individuell definierten, zulässigen Temperaturbereichen abgeglichen werden. (Bild: Ecocool GmbH)

Einen Barcode, der Auskunft über die Temperatur von verpackten, temperatursensiblen Waren gibt, hat Ecocool neu im Angebot. Das Bremerhavener Unternehmen bietet als Vertriebspartner von Varcode die Lösung „Freshcode“ an, einen chemischen Temperaturindikator, der mit Barcode-Technologie funktioniert.

Gedacht ist das Produkt vor allem für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Mit Freshcode wird es möglich, die Einhaltung von Soll-Temperaturen über die gesamte Lieferkette hinweg zu überwachen. „Herzstück“ der Anwendung ist der auf Kartonagen oder Einzelverpackungen aufklebbare Temperaturindikator. Anders als bei ähnlichen Lösungen verfärbt sich der Indikator bei Temperaturveränderungen nicht, sondern stellt auf der Basis chemischer Prozesse einen anderen Barcode als im Ausgangszustand dar.

Smartphone-App für die Datenauswertung

Ausgelesen werden die Informationen des Freshcode mit Barcode-Scannern oder herkömmlichen Smartphones, auf denen die Freshcode-App installiert wurde. Die Messergebnisse werden dann mit individuell definierten Soll-Temperaturbereichen abgeglichen. Mit einem eingängigen Ampelfarbensystem werden die Ergebnisse visualisiert. Leuchtet die Ampel grün, ist alles in Ordnung. Gelb steht für kleinere Abweichungen, bei rot ist sofortiges Handeln erforderlich, weil es zu einer ernsthaften Temperaturabweichung gekommen ist. So können umgehend Maßnahmen eingeleitet werden, um die Ware zu schützen und gegebenenfalls aus der Lieferkette zu entfernen.

Auslesen der Barcode-Informationen mit Freshcode-App

Mit der Freshcode-App können die Temperaturinformationen jederzeit aus dem Barcode ausgelesen werden. (Bild: Ecocool GmbH)

Damit de Informationen jederzeit zugänglich sind, werden sie an ein Cloud-basiertes Datenbanksystem gesendet. Gespeichert werden Temperatur-Informationen, Geo-Koordinaten sowie Datum und Uhrzeit. Außerdem können Sendungsinformationen wie ein Lieferschein-Barcode mit dem Freshcode kombiniert werden. Auf diese Weise kann die zum Empfänger gelieferte Ware lückenlos verfolgt werden.

Günstige Lösung für Online-Versender

„Der Freshcode ist eine hocheffiziente und gleichzeitig wirtschaftliche Lösung für die Food- und Pharma-Supply Chain“, betont Ecocool-Geschäftsführer Dr. Florian Siedenburg und fügt hinzu: „Der Indikator selbst ist universell einsetzbar und liegt auf dem Preisniveau herkömmlicher Farbindikatoren. Bei größeren Abnahmemengen ist ein Stückpreis von unter einem Euro realisierbar, womit viele Einsatzbereiche im temperatursensiblen Transport in Frage kommen.“

Neben der Lebensmittelindustrie und Online-Lebensmittelversendern hat der Geschäftsführer des 1999 gegründeten Unternehmens vor allem die Pharmabranche als Zielgruppe für Freshcode im Blick: „In der Pharmalogistik gibt es derzeit noch viele Bereiche, in denen aus Kostengründen keine teuren Datenlogger eingesetzt werden. Ich denke an Onlineapotheken oder den Versand von Großhändlern zu Apotheken.“