EcoVadis-Silber-Status für Syntegon

Syntegon von Ecovadis bewertet
(Bild: Syntegon)

Syntegon hat jetzt Silber beim Nachhaltigkeitsrating von EcoVadis erhalten und gehört damit zu den besten 25 Prozent der von der Ratingagentur bewerteten Unternehmen mit über 1.000 Beschäftigten.

Im Zuge eines Nachhaltigkeitsratings von EcoVadis hat Syntegon den Status Silber erreicht. Damit zeichnet die Ratingagentur die Nachhaltigkeitserfolge der Spezialisten für Prozess- und Verpackungstechnik aus. Für die Beurteilung hat EcoVadis 21 Nachhaltigkeitskriterien in den vier Bereichen Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, Unternehmensethik sowie nachhaltige Beschaffung geprüft. Im Vergleich zum Vorjahr, in dem Syntegon bereits den Bronze-Status erhielt, konnte sich das Unternehmen in allen Bereichen um mehr als 20 Prozentpunkte steigern. Damit gehört Syntegon zu den besten 25 Prozent der von EcoVadis bewerteten Unternehmen mit über 1.000 Beschäftigten. Unter den Maschinenbauunternehmen zählt Syntegon sogar zu den besten 16 Prozent.

Syntegon bekennt sich zu den Prinzipien des United Nations Global Compacts, verfolgt im Rahmen seiner ESG-Strategie (Environmental, Social and Corporate Governance) konkrete Ziele und erhebt umfassende Daten, um selbst hohen Standards gerecht zu werden. Seit vergangenem Jahr lässt sich Syntegon von EcoVadis bewerten: „Wir wollen unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten auf diesem Wege von externen Expertinnen und Experten einschätzen lassen und Anregungen für Verbesserungspotenziale erhalten“, so Östreicher.

Emissionen, Energieverbrauch und Abfall im Blick

Im Vergleich zu 2019 will das Unternehmen seine CO2-Emissionen bis 2025 um 25 Prozent senken – und ist auf einem guten Weg dahin. Die Spezialisten für Prozess- und Verpackungstechnik beziehen an allen europäischen Standorten bereits 100 Prozent Ökostrom und orientieren sich am 1,5-Grad-Ziel aus dem Pariser Klimaabkommen. Außerdem unterstützen sie das Konzept der Circular Economy und erreichen beispielsweise in den deutschen Werken eine Wiederverwertungsquote seiner Abfälle von über 90 Prozent.

Darüber hinaus sollen bis Ende 2022 auf allen Maschinen von Syntegon für Lebensmittelverpackungen voll recyclefähige Mono-Materialien oder Papier verarbeitet werden können. So will das Unternehmen gemeinsam mit seinen Kunden den Übergang zu umweltfreundlicheren Verpackungen vorantreiben. Auch die weitere Reduzierung des Energieverbrauchs seiner Produkte hat Syntegon im Blick: Dafür bewertet das Unternehmen seine Maschinen ganzheitlich im Hinblick auf den Material- und Energieverbrauch und optimiert sein Maschinenportfolio kontinuierlich.

Neben Umweltaspekten punktet Syntegon auch im Bereich Arbeitsbedingungen und Menschenrechte. Eine Befragung innerhalb der Belegschaft zeigte 2021, dass das Engagement der Mitarbeiter überdurchschnittlich hoch ist und sich die Beschäftigten fair behandelt fühlen. Darüber hinaus waren Maßnahmen zur effektiven Prävention von Rechtsverstößen Teil der Beurteilung im Bereich Unternehmensethik. Hier ist Syntegon mit seinem globalen Compliance-Management-System, einem für alle Mitarbeiter verbindlichen Code of Conduct sowie einem Hinweisgebersystem zur Meldung möglicher Regelverstöße wirkungsvoll aufgestellt.

“Der Silber-Status ist für uns eine Bestätigung unseres Nachhaltigkeitsengagements und gleichzeitig Ansporn, diesen Weg konsequent weiterzugehen. Unsere Mission lautet Prozess- und Verpackungstechnik für ein besseres Leben. Das heißt nicht nur, unsere Kundinnen und Kunden bei der Versorgung von Menschen mit Lebensmitteln und Medikamenten zu unterstützen, sondern auch, dass wir dies auf nachhaltige und ethische Art und Weise tun.“

Dr. Michael Grosse, Vorsitzender der Geschäftsführung von Syntegon

EcoVadis ist der weltweit größte Anbieter von Nachhaltigkeitsratings für Unternehmen mit einem Netzwerk von mehr als 90.000 bewerteten Unternehmen. Im Rahmen seiner Bewertung prüft Ecovadis, wie stark die Prinzipien der Nachhaltigkeit in den jeweiligen Geschäfts- und Managementsystemen integriert sind. Die Methodik basiert auf führenden Standards wie GRI, UNGC und ISO 26000 und wird von einem internationalen wissenschaftlichen Komitee überwacht. EcoVadis zieht zur Bewertung die geltenden Richtlinien, Maßnahmen und Ergebnisse eines Unternehmens, sowie Beiträge von externen Fachleuten und Interessengruppen heran.

Quelle: Syntegon

Syntegon - Weitere Meldungen

Kekse und Cracker schonend austragen

Syntegon bringt mit eine neue hoch flexible Austragestation für runde Kekse, Cracker und Biskuits auf den Markt. Bandrutschen verringern mechanischen Stress und minimieren Produktverlust durch schonendes Handling.

Weiterlesen »

Cooperation around the globe

Frozen pizzas are among the most popular fast-food dishes: However, their delicate ingredients make processing and packaging anything but easy. To overcome these challenges, a major frozen food manufacturer in the USA relies on Syntegon Technology’s system expertise from product distribution to case packers.

Weiterlesen »

US-Unternehmen nutzt Syntegon zur Pizzaverpackung

Tiefkühlpizzen gehören zu den beliebtesten Fast-Food-Gerichten: Ihre empfindlichen Zutaten machen die Verarbeitung und Verpackung jedoch alles andere als einfach. Um diese Herausforderungen zu meistern, setzt ein großer Tiefkühlkosthersteller in den USA auf die Systemkompetenz von Syntegon Technology von der Produktverteilung bis zum Sammelpacker.

Weiterlesen »