Kiefel zeigt nachhaltige und digitale Lösungen

Kiefel Fiber Thermoformens mit Naturfasern
Kiefel zeigt auf der K 2022 auch die Technologie und Anwendungsmöglichkeiten des Fiber Thermoformens mit Naturfasern. (Bild: Kiefel GmbH)

Die Kiefel GmbH zeigt auf der diesjährigen K Messe Maschinen-, Werkzeug- und Automatisierungslösungen zur Verarbeitung kreislauffähiger Materialien und stellt neue digitale Serviceleistungen, Lösungen für Medizin- und Pharmaindustrie sowie Forschungsaktivitäten zum Thema Nachhaltigkeit vor.

Auf Bandstahl- und Kippmaschinen von Kiefel kann neben klassischen, biobasierten als auch recycelten Kunststoffen auch Papier verarbeitet werden. Auf der Bandstahlmaschine des Typs KMD 78.2 Speed demonstriert das Unternehmen, wie aus recycelten Folien hochwertige, nachhaltige Verpackungsprodukte gefertigt werden – und damit z.B. ein Beitrag zum Tray-to-Tray-Recycling geleistet werden kann. Möglich wird das mit Hilfe hauseigener, individueller Werkzeugtechnologie und smarten Automatisierungskonzepten.

Kiefel präsentiert dazu auf der K die neue Kiefel Standard Automation (KSA). Neben kundenspezifischen Automatisierungslösungen bietet das Unternehmen damit komplett modulare Standardautomatisierungen, die nach einem Baukastenprinzip für die gängigsten Anwendungen aufgebaut sind.

Zusätzlich erhalten Besucher Einblick in die neuste Verpackungstechnologie von Kiefel, das Fiber Thermoformen von Naturfasern, das sich international einer hohen Nachfrage erfreut. Die zugehörige Maschine Natureformer KFT 90 ist bereits weltweit in großer Stückzahl in Betrieb. Auf der K 2022 werden anhand der Labormaschine KFT Lab der Produktionsprozess und passende Anwendungsmöglichkeiten der Technologie für den Food und Non-Food-Bereich veranschaulicht. Durch eigene Material- und Technologiezentren bietet Kiefel umfangreiche Möglichkeiten für Proof-of-Concepts, die ebenfalls präsentiert werden.

Kiefel Bandstahlmaschine
Die Bandstahlmaschine KMD 78.2 ist ein effizienter Allrounder – auch für die Verarbeitung recycelter Folien. (Bild: Kiefel)

Kiefel engagiert sich in vielerlei Hinsicht für mehr Nachhaltigkeit, hat dies in der Unternehmensstrategie verankert, ist EcoVadis-zertifiziert und wirkt in diversen Forschungsinitiativen für eine bessere Kreislaufwirtschaft mit. Besucher erhalten am Messestand Einblick in neue Forschungsaktitivtäten und -ergebnisse aus Initiativen, wie HolyGrail 2.0, PrintCYC oder NextLoop.

Maschinenstatus und -wartungen 24/7 im Blick

Im Bereich After Sales wurde das digitale Angebot weiter ausgebaut. Über die zentrale Onlineplattform, das Kiefel Portal, können Kunden ihren Maschinenstatus künftig mittels „Maintenance Dashboard“ rund um die Uhr im Blick behalten und anstehende Wartungen planen. Darüber hinaus werden Nutzer auch zu passenden Maschinenupgrades informiert. Zusätzlich sind über das Kiefel Portal u. a. auch das Identifizieren und Anfragen von Maschinenersatzteilen, das Einsehen von 3D-Maschinendokumentationen sowie neu auch interaktive Online-Trainings rund um die Bedienung der Maschinen möglich.

Kiefel Bioprozessbeutel
Kiefel bietet neuerdings auch Maschinenlösungen zur Herstellung von 2D- oder 3D-Bioprozessbeuteln an. (Bild: Kiefel GmbH)

Auch für die Medizin- und Pharmaindustrie präsentiert Kiefel Neuerungen. Das Unternehmen stellt auf der K Messe das erweiterte Portfolio der Bioprozessbeutel mit der passenden Maschinentechnologie vor. Die 3D- oder 2D-Beutel können je nach Kundenwunsch aus PVC-freien Materialien, wie PE oder PP, oder auch aus PVC oder EVA gefertigt werden. Je nach Kundenwunsch sind vielfältige Möglichkeiten realisierbar, z. B. halbautomatische oder vollautomatische Maschinen, Einwegbeutel für die Lagerung von Stammzellen, Zellkultur, Mischen oder Separation, in 2D- oder 3D-Ausführung oder Schlauch-/Port-Anschlusskomponente.

Quelle: Kiefel GmbH

Kiefel auf der K Messe 2022: Halle 3, Stand E 90

Kiefel - Weitere Meldungen

Kiefel Natureformer KFT 90 Speed Thermoformen mit Naturfasern

Thermoformen mit Naturfasern

Die Kiefel GmbH aus Freilassing rückt auf der Fachpack Anwendungsmöglichkeiten und neue Entwicklungen rund um das Thermoformen mit Naturfasern in den Fokus. Das Unternehmen zeigt anhand von Maschinendemonstrationen, wie nachhaltige Verpackungen aus Fibermaterial konzipiert und produziert werden können.

Weiterlesen »
Verschiedene thermogeformte Verpackungen von Kiefel

Kiefel: vom Maschinenbauer zum Technologiepartner

Als sich Paul Kiefel 1945 mit Reparaturarbeiten aller Art selbstständig machte, legte er den Grundstein für eine sehr erfolgreiche unternehmerische Entwicklung: Durch stetige Neuausrichtung an den Kundenbedürfnissen zählt die KIEFEL GmbH heute international zu den Marktführern in den Bereichen Fügetechnik und Thermoformen – und erweitert derzeit erneut ihre Kompetenzen.

Weiterlesen »