Mit RFID automatisch identifizieren und verfolgen

Kamera aus dem Machine-Vision-Programm (Bild: Balluff GmbH)

Die Balluff GmbH, Neuhausen a. d. F., ist mit ihrem Portfolio für die Verpackungsindustrie vertreten. Der global tätige Sensorspezialist und Anbieter von Automatisierungslösungen liefert die Antwort auf die rasch gestiegenen Anforderungen in der Produktion hinsichtlich Produktivität, Flexibilität und Qualität.

So bieten beispielsweise Balluff-Sensoren aus Edelstahl mit ECOLAB-Zulassung alles, um Verpackungsprozesse sicher, stabil und hygienisch zu gestalten. Durch ihr lebensmittelechtes Gehäusematerial aus Edelstahl und ihre geprüfte Resistenz gegen aggressive Reinigungsmittel sind sie erste Wahl bei nassen und hygienischen Prozessen der Lebensmittelindustrie.

Für den vielfältigen Einsatz stehen unterschiedliche Sensorprinzipien zur Verfügung. Höchste Dichtigkeit durch IP 67, IP 68 und IP 69K sowie Temperaturbeständigkeit bis 120 Grad C garantieren eine lange Lebensdauer und hohe Prozesssicherheit.

RFID-Lösungen

Wer sich dafür interessiert, wie Formatwechselteile bei Verpackungsmaschinen automatisch erkannt werden, kann sich die RFID-Lösungen von Balluff anschauen. Diese sind ein weiterer wichtiger Baustein für die Umsetzung von Industrie 4.0. Neben der bewährten Palette robuster LF- und HF-Systeme sind auch UHF-Systeme für große Reichweiten verfügbar. Sie sind außerdem eine erprobte Lösung für Track-and-Trace-Anwendungen in Produktion und Logistik.

Im Verpackungsbereich deckt Balluff Vision Solutions BVS ein vielfältiges Aufgabenspektrum in den Bereichen Objekterkennung, Identifikation und Qualitätssicherung ab. Das Einsatzgebiet der Industriekameras, SmartCameras und Vision-Sensoren erstreckt sich dabei von vergleichsweise einfachen Aufgaben, wie dem Lesen von Strich- und Datamatrixcodes, bis zur lageunabhängigen Prüfung von komplexen Merkmalen im Rahmen einer 100-Prozent-Prüfung.

Wie moderne Produktionskonzepte und Industrie-4.0-Lösungen in vielerlei Hinsicht von intelligenten Sensoren profitieren können, zeigt das Unternehmen ebenfalls. Diese Multitalente vereinen verschiedene Messprinzipien in einem Gerät und liefern neben dem Schaltsignal über IO-Link auch Informationen zum Sensorstatus und zu den aktuellen Umgebungsbedingungen. Da sich die Betriebsmodi der Sensoren über IO-Link auch im laufenden Betrieb ändern lassen, wird die Produktion dadurch flexibel und passt sich schnell an unterschiedliche Erfordernisse an.

Balluff auf der FachPack 2019: Halle 4A, Stand 429

www.balluff.com