KI-Tool Performance Advisor Technology automatisiert die Prozessberatung in Druckereien

SKZ
(Bild: Shutterstock/everything possible)

Mit dem Einsatz von k├╝nstlicher Intelligenz steigert Heidelberg die Gesamtperformance in Druckereien. Das KI-Tool Performance Advisor Technology gibt Vertragskunden konkrete und einfach umzusetzende Handlungsanweisungen.

Der Einsatz K├╝nstlicher Intelligenz (KI) wird in den n├Ąchsten Jahren auch in der Print Medien Industrie zunehmend an Bedeutung gewinnen und dabei die Automatisierung in Druckereien weiter vorantreiben sowie neue digitale Gesch├Ąftsmodelle im Markt verankern. Heidelberg pr├Ąsentiert mit der Performance Advisor Technology (PAT)┬á jetzt ein KI-gest├╝tztes Instrument zur Prozessberatung, das Vertragskunden automatisiert konkrete und einfach umzusetzende Handlungsanweisungen gibt, die der Verbesserung ihrer Betriebsabl├Ąufe dienen.

Dazu wird die Heidelberg Cloud, die als Datenbasis mehr als 13.000 angeschlossenen Maschinen und Informationen zu ├╝ber 60 Millionen Einrichtevorg├Ąngen umfasst, um ein Modul mit K├╝nstlicher Intelligenz erg├Ąnzt. Das Modul beobachtet Messreihen zur aktuellen Performance der Heidelberg Maschinen, visualisiert Performance-Auff├Ąlligkeiten und zeigt dem Kunden verschiedene Handlungsempfehlungen an.

Performance Advisor Technology jetzt f├╝r Nutzer des Heidelberg Assistant verf├╝gbar

Dar├╝ber hinaus bringt PAT dem Kunden die Bedeutung der einzelnen Performance Kennzahlen n├Ąher und sorgt so f├╝r deren besseres Verst├Ąndnis. Eine Erweiterung von PAT um ein Benchmarking der Heidelberg Maschinen parallel mit einer anonymisierten Vergleichsgruppe aus der Heidelberg Cloud ist bereits in Planung.

Heidelberg Performance Advisor Technology

(Bild: Heidelberger Druckmaschinen)

Der Heidelberg Assistant (HDA) bietet f├╝r Kunden einen intuitiven Zugang zu den KI-Leistungen aus der Heidelberg Cloud. Der Kunde ist frei, selbst zu entscheiden, welche Vorschl├Ąge er wann umsetzt. Mit jeder Umsetzung der Vorschl├Ąge lernt das KI-Modul Neues ├╝ber die Wirksamkeit der Ma├čnahmen und passt dabei zuk├╝nftige Empfehlungen an die gemachten Erfahrungen an. PAT steht allen HDA Nutzern ab sofort in einer Freemium Version zur Verf├╝gung.

ÔÇ×Mit der Einf├╝hrung der Heidelberg Performance Advisor Technology stellt das Unternehmen seine Innovationkraft im Hinblick auf die Digitalisierung von Schl├╝sselprozessen in der Branche unter Beweis. Dabei steht bei unseren Aktivit├Ąten in diesem Bereich die Steigerung der Kundenperformance im Fokus. Zugleich profitiert das Unternehmen von einer erh├Âhten Skalierbarkeit seiner neuen datengetriebenen Gesch├Ąftsmodelle.ÔÇť Tom Oelsner, Leiter Digital Innovation bei der Heidelberg Digital Unit

Ein intuitives Kollaborations- und Kommunikationstool wie der Heidelberg Assistant, das mittlerweile weltweit ├╝ber 3.100 Nutzer aufweist, ist f├╝r eine komplexe Technologie wie KI unerl├Ąsslich. Mit dem HDA k├Ânnen Anwender bereits heute jederzeit auf wichtige Kennzahlen, Servicevertr├Ąge und Dienstleistungen zugreifen und haben die Verf├╝gbarkeit und Effizienz ihrer Maschinen direkt im Blick.

Gleichzeitig bietet der HDA Zugriff auf verschiedene Produkte und Services von Heidelberg: Kunden kommunizieren online mit dem Unternehmen und k├Ânnen Informationen zur technischen Kl├Ąrung einfach und schnell ├╝bermitteln. Besonders f├╝r Subskriptionskunden ist der HDA ein unverzichtbares Tool, mit dem sie die Performance ihrer Druckerei stets im Blick haben.

Die Integration der Heidelberg Performance Advisor Technology in den HDA ist daher ein weiterer konsequenter Schritt in der Digitalisierung der Kundenbeziehungen, durch den Kunden in Form einer gesteigerten Gesamtperformance ihres Unternehmens profitieren.

Quelle: Heidelberger Druckmaschinen