ICE Europe zieht erfolgreiche Bilanz

Mit einem großen Besucherwachstum zieht die ICE Europe eine positive Bilanz der Messe in 2023
(Bild: ICE Europe)

Für drei Tage hat sich die Converting-Industrie auf der ICE Europe 2023 in München getroffen. Mit einem Besucherwachstum von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zieht die Messe nun eine positive Bilanz der Veranstaltung. 

Vom 14. bis 16. März kamen insgesamt 4.850 Fachbesucher aus 64 Ländern nach München, um sich über die neuesten Maschinen, Anlagen, Materialien und passendes Zubehör zu informieren. 338 Aussteller aus 20 Ländern zeigten auf rund 8.700 Quadratmetern ihre Produkte und Dienstleistungen zur Verarbeitung und Veredelung von flexiblen Bahnmaterialien wie Papier, Film, Folie und Vliesstoffe. Nach dem erfolgreichen Messeabschluss gab der Veranstalter den Termin für die nächste ICE Europe bekannt: Sie findet vom 12. bis 14. März 2024 statt.

“Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz. Bei der diesjährigen Veranstaltung waren wieder die gleiche Energie und der gleiche Enthusiasmus zu spüren wie bei unseren Messen vor der Pandemie! Sowohl unsere Aussteller als auch die Besucher zeigten sich äußerst zufrieden mit ihren Kundentreffen und neu geknüpften Geschäftsbeziehungen. Damit sehen wir uns in unserer Strategie für die ICE Europe Eventmarke bestätigt und sind immens stolz darauf, der Converting-Community einen regelmäßigen Branchenevent der Spitzenklasse bieten zu können – den einzigen dieser Art.“

Patrick Herman, Messedirektor für Converting, Papier und Druck, im Namen von RX

Die überwiegende Mehrheit der Besucher kam aus Deutschland, Italien, Österreich, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, Polen, Spanien, der Tschechischen Republik, Frankreich und der Türkei. Zu den wichtigsten Ausstellerländern zählten Deutschland, Italien, die Türkei, China, Großbritannien, Spanien, die Vereinigten Staaten, die Schweiz, Frankreich und die Niederlande. Zusätzlich zum starken Aufgebot an führenden Markenanbietern auf den Messeständen fand am ersten Messetag die Verleihung der renommierten ICE Awards statt, mit denen drei Aussteller für ihre herausragenden Leistungen und besonderen technologischen Fortschritte ausgezeichnet wurden.

Vergabe der ICE Awards

Überreicht wurden die ICE Awards 2023 am ersten Messetag durch Nicola Hamann, Geschäftsführerin bei RX, und Martin Hirschmann, Chefredakteur von C2 Magazines. Für den Wettbewerb wurden mehr als 30 Beiträge eingereicht, von Start-ups ebenso wie von großen Technologieführern aus unterschiedlichsten Converting-Bereichen. Mehr als 2.500 Converting- Spezialisten hatten über die Kandidaten in den jeweiligen Kategorien abgestimmt.

In der Kategorie „Digitale Converting-Lösungen“ gewann das Unternehmen DIENES Werke für Maschinenteile GmbH & Co. KG. einen ICE Award für ihr TEOC (kurz für „The End of Coincidences“), das verschiedene digitale Prozesse in einem Konzept vereint. In der Kategorie „Nachhaltige Produkte und Verarbeitungsprozesse” gewann die INOMETA GmbH einen Award für ihre Heizwalze, die speziell für die Bedürfnisse und Anforderungen bei der Kaschierung und Laminierung von Folien und anderen Substraten konstruiert wurde. Das Unternehmen tesa SE erhielt den Award in der Kategorie „Effiziente Produktionslösungen“ für ihr hochbelastbares Gewebeband zum Umwickeln von Walzen und Umlenkrollen: das Silikonband tesa Printer’s Friend 4863 mit genoppter Oberfläche.

Quelle: ICE Europe, RX

Weitere Meldungen zu Messen und Veranstaltungen

NürnbergMesse Fachpack

Fachpack 2024 nahezu ausgebucht

Vom 24. bis 26. September 2024 kommt die Verpackungsbranche in Nürnberg auf der Fachpack zusammen. Die Vorbereitungen bei der NürnbergMesse laufen derzeit auf Hochtouren. Erwartet werden 1.400 Aussteller, verteilt auf 11 Messehallen. Rund 90 Prozent der Fläche sind bereits vergeben.

Weiterlesen »
Logimat 2024:Ausgezeichnet als „Bestes Produkt“: Ein innovativer Pickroboter, der als Weltneuheit die Aufträge in den Lagergängen kommissioniert, eine Verpackungsmaschine, die passgenau Kartonagen oder Umschläge fertigt und eine AI-Sprachsteuerung für WMS Systeme.

LogiMAT 2024 in Stuttgart gestartet

Unter dem Motto „Shaping change together – Sustainability – AI  – Ergonomics” hat heute die LogiMAT in Stuttgart ihre Tore geöffnet. Noch bis Donnerstag zeigen rund 1.500 Aussteller auf der Internationalen Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement ihre jüngsten Produktentwicklungen und Lösungen für effiziente Intralogistik und Digitalisierung.

Weiterlesen »