Kennzeichnungslösungen von Bluhm Systeme auf der Achema

Bild von einem Tintenstrahldrucker
Der Tintenstrahldrucker integra PP 108 bicolor druckt zweifarbig und bis 108 mm hoch. (Bild: Bluhm Systeme)

Beim internationalen Handel und Transport von Gütern spielen Kennzeichnungen eine wichtige Rolle. Um das globale Supply Chain Management zu fördern, stellt Bluhm Systeme auf der Achema entsprechende Kennzeichnung- und Codierlösungen vor.

Auf der Messe im Gepäck hat Bluhm Systeme zum Beispiel den Tintenstrahldrucker Markoprint integra PP 108 Bicolor ist eine bunte Alternative zu Produktetiketten. Durch den direkten Druck mit Tinte können alle Informationen z.B. auf Kartonagen aufgebracht werden. Das Gerät erreicht eine Druckhöhe von bis zu 108 mm. Der Palettenetikettierer AP 182 etikettiert Paletten auf drei Seiten. Jede Palette kann einzeln angesteuert werden, dabei wird anschließend ein  spezifisches Bewegungsprofil aktiviert. Es können sieben Positionierungsprofile konfiguriert werden. Ermöglicht wird dies durch einen Applikator, der von einem Schrittmotor über Linearachsen angetrieben wird. Der AP 182 RT verfügt über einen rotierenden Applikator, der sowohl vertikale als auch horizontale Beschriftungen ermöglicht.

Bild von einem Laser Marker von Bluhm Systeme zum Kennzeichnen von Waren und Verpackungen
Laser e-SolarMark (Bild: Bluhm Systeme)

Der Linx 8900 Continuous Inkjet-Drucker kann bei Umgebungstemperaturen von 0 bis 50 °C eingesetzt werden. Er überwacht Tintenstand und Viskosität während des gesamten Druckvorgangs. Tinte und Lösungsmittel lassen sich beim Linx 8900 einfach und schnell nachfüllen. Die Druckkopfleitung ist bis zu 6 Meter lang. Bluhm Systeme hat den Etikettendruckspender Legi-Air 4050 E überarbeitet und um einige technische Features erweitert. Bei diesem System wurde komplett auf Wartungsteile verzichtet, was den Druckluftverbrauch und den Abrieb auf ein Minimum reduziert.

Bild von einem Versandkarton mit einem Etikett
(Bild: Bluhm Systeme)

Der Faserlaser e-SolarMark FLS ist ein kostengünstiger und benutzerfreundlicher Einstieg in die Welt der Faserlaser. Der e-SolarMark FLS codiert bis zu vier Produkte in nur einer Sekunde und kennzeichnet zuverlässig und präzise Verpackungen, Bauteile, technische Artikel, extrudierte Produkte usw. im Stillstand oder in Bewegung. Dank der Laserklasse 1 benötigen die Codierlaser von Bluhm Systeme keinen Sicherheitsbeauftragten und sind geräuscharm.

Quelle: Bluhm Systeme

Bluhm Systeme auf der Achema: Halle 3.1, Stand D47

Weitere Meldungen zu Kennzeichnungen

Sappi nimmt höhergewichtige Etiketten ins Portfolio

Der Papierspezialist Sappi weitet die Produktion seines nicht nassfesten Nassleim-Etikettenpapiers Parade Label Pro auf höhere Flächengewichte aus. Um Unterbrechungen der Lieferkette zu vermeiden, wird das Papier in Zukunft nicht mehr nur in Österreich, sondern auch in Deutschland produziert.

Weiterlesen »