Krones: Verpackungen ganzheitlich recyceln

Einfach und profitabel umzusetzen: Krones‘ Lösungen fĂŒr einen geschlossenen Kunststoffkreislauf. (Bild: Krones AG)
Einfach und profitabel umzusetzen: Krones‘ Lösungen fĂŒr einen geschlossenen Kunststoffkreislauf. (Bild: Krones AG)

Millionenfach werden heute PET-Flaschen mit MetaPure Anlagen der Krones AG aus Neutraubling recycelt, je nach Bedarf in verschiedenen MaterialqualitĂ€ten bis hin zu PET fĂŒr Lebensmittel. Wegen des ganzheitlichen Ansatzes wird die Technologie nach und nach auch auf andere Kunststoffarten ausgedehnt.

So lassen sich die MetaPure W Waschmodule bereits heute fĂŒr die Aufbereitung von Polyolefinen einsetzen. Die VorwĂ€schekomponente des Moduls wird auf dem Stand gezeigt. FĂŒr Turnkey Fabriken kooperiert Krones eng mit Stadler Anlagenbau, MarktfĂŒhrer in puncto Sortieranlagen. Über Synergieeffekte und Komplettlösungen geben Experten am Messestand Auskunft.

Mit der Contiform Streckblasmaschine lassen sich Preforms mit einem Recyclatanteil von bis zu 100 Prozent verarbeiten. Die High-Speed-Version Contiform 3 Speed ist auf dem Stand mit einer Blasstation zu sehen. Mit bis 2.750 BehĂ€ltern pro Stunde produziert sie passgenaue Verpackungen fĂŒr Stillwasser, CSD und sensible Produkte. Der Energie- und Druckluftverbrauch wurde nochmals um bis zu 15 Prozent unterboten.

Ein Kernelement des Krones Kunststoffkreislauf sind die MetaPure Recycling-Anlagen. (Bild: Krones AG)

Ein Kernelement des Krones Kunststoffkreislauf sind die MetaPure Recycling-Anlagen. (Bild: Krones AG)

Recycelte BehĂ€lter hochwertig bedrucken und bedruckte BehĂ€lter vollstĂ€ndig recyceln zeigt die Krones Tochter Dekron mit einer Labormaschine, die auf der Technologie der Direktdruckmaschine DecoType Select basiert. Sie bedruckt am Messestand BehĂ€lter aus 100 Prozent rPET, die dem Wertstoffkreislauf nicht verloren gehen. Denn wie APR, die US-amerikanische Association of Plastic Recyclers, bereits 2018 bescheinigte, lĂ€sst sich die verwendete Tinte im Recycling-Prozess wieder rĂŒckstandslos vom PET entfernen.

Mit der MHT Mold & Hotrunner Technology AG stellt sich eine weitere Tochter auf der Messe vor. Das Unternehmen, seit 2018 im Konzern, ist auf die Herstellung von PET-Werkzeugen und Nachbehandlungssystemen zur Produktion von Preforms spezialisiert. Ihre Hightech-Spritzgießwerkzeuge bilden alle gĂ€ngigen Preform-Designs und -Gewinde ab. Als Neuheit zeigt MHT eine innovative Heißkanaltechnologie, die auch bei einem Flakesanteil grĂ¶ĂŸer 70 Prozent rPET beste Ergebnisse erzielt.

www.krones.com

Krones auf der K 2019: FreigelÀnde, Stand 15.1