Smarte Kennzeichnungssysteme auf der automatica

Zur automatica bringt Bluhm Systeme den Palettenetikettierer Legi-Air 4050 E2A mit.
(Bild: Bluhm Systeme)

Vom 27. bis 30. Juni trifft sich die Automatisierungsbranche in München zur automatica. Mit dabei ist auch Bluhm Systeme mit verschiedenen smarten Kennzeichnungssystemen. Der Komplett-Anbieter hat unteranderem Tintenstrahldrucker und einen Palettenetikettierer im Gepäck. 

Auf die automatica bringt Bluhm Systeme zum Beispiel eine Lösung zur Verringerung der Leerzeiten mit. Der Palettenetikettierer Legi-Air AP 182 lässt sich von jeder Palette individuell antriggern und aktiviert ein entsprechendes Bewegungsprofil. Sieben Verfahrwege sind programmierbar. Ermöglicht wird dies durch einen Applikator, der mittels Schrittmotorantrieb über Linearachsen verfahren wird. 

Mit dem Tintenstrahldrucker Markoprint integra PP RAZR hat Bluhm eine neue Drucktechnologie im Gepäck. Das Bedrucken von bis zu 34 mm Höhe auf nahezu jedem Objekt ist mit Markoprint integra PP RAZR leicht umsetzbar. Der permanente Druckkopf überzeugt durch hohe Druckbildauflösung, Geschwindigkeit und integrierte Redundanz. Der integra PP RAZR verfügt über zwei separate Düsenkanäle, die unabhängig voneinander angesteuert werden können.

Der Legi-Air 4050 E ist ein robustes und bewährtes Etikettendruck- Spendesystem. Das modulierte Vakuum senkt beim Legi-Air 4050 E den Druckluftverbrauch um bis zu 80 Prozent. Da Auf- und Abwickler motorisch betrieben werden, verschleißt das Druckmodul weniger. Außerdem wurde bei der Konstruktion des Druckspendesystems komplett auf Wartungsteile verzichtet

Ein weiterer Tintenstrahldrucker ist der Linx 8900. Es kontrolliert kontinuierlich die Füllstände von Tinte und Solvent, um frühzeitig Bescheid geben zu können. Es ermittelt zudem permanent die Viskosität der Tinte, um sie bei Bedarf automatisch anzupassen. Das garantiert ein permanent gutes Druckergebnis und schafft Produktionssicherheit. Das System kann alternativ über den großen Touchscreen direkt am Gerät oder bequem am PC bedient werden. Es lässt sich über verschiedene Schnittstellen mit dem Firmennetzwerk und Datenbanken verbinden. So können sogenannte Remotefelder automatisch mit individuellen Informationen gefüllt werden.

Quelle: Bluhm Systeme

Weitere Meldungen zu Automatisierung und Robotik

Empack Hamburg

Regionaler Austausch auf der Empack Hamburg

Die diesjährige Empack Hamburg war eine Plattform für den Austausch der Verpackungs-Community in einem „Hotspot“ der Logistik und des Warenhandels. Ab dem nächsten Jahr findet sie parallel mit der Logistics & Automation und der all about automation statt.

Weiterlesen »
Die all about automation zieht um, wechselt vom Januar in den Frühsommer und findet zukünftig parallel mit zwei weiteren Messen statt.

Drei Messen demnächst zeitgleich in Hamburg

Die Hamburg-Ausgabe der all about automation findet zukünftig parallel mit die beiden ebenfalls von Easyfairs veranstalteten regionalen Fachmessen Logistics & Automation und Empack statt. Neuer Termin ist der 3. und 4. Juni 2025, neuer Veranstaltungsort die Hamburg Messe.

Weiterlesen »