Interaktive Verpackung: Wenn sich das Smartphone verbindet

Bild: Toppan Inc.

Ein japanisches Unternehmen macht einen neuen Vorstoß in Sachen interaktiver Verpackung. Über NFC1 Technologie verbindet sich Verpackung mit dem Smartphone, um Verbrauchern digitale Inhalte, wie Spiele oder Musik anzubieten. 

Die Idee dahinter: die Verbesserung des Kunden- und Kauferlebnisses durch den Einsatz von Smartphones und anderen digitalen Geräten im Produktmarketing. Die neuen NFC-fähigen Pakete von Toppan ermöglichen es, eine Reihe von interaktiven Kundenerlebnissen anzubieten, die mit Smartphone-Apps verknüpft sind.

Bild: Toppan Inc.

Verbindung ohne Bluetooth

Eine drahtlose NFC-basierte Verbindung wird hergestellt, wenn sich ein Smartphone in der Nähe der Verpackung befindet. Eine Bluetooth-Kopplung ist nicht erforderlich. In die Verpackung eingebettete Pad-Schalter ermöglichen den Verbrauchern interaktive Erlebnisse, indem sie durch Drücken oder Antippen Töne erzeugen oder Inhalte auf dem Smartphone-Bildschirm über eine kompatible App steuern. LEDs und andere zusätzliche Komponenten können in das Paket integriert werden, um den Anforderungen je nach Zweck oder Einsatzbedingungen gerecht zu werden. 

Premiere auf der Luxe Pack Shanghai

Die Stromversorgung des Controllers erfolgt über die drahtlose NFC-Verbindung durch das Smartphone, sodass keine Batterie in das Gehäuse integriert werden muss. Diese Energie kann auch genutzt werden, um in die Verpackung eingebettete LEDs zum Leuchten zu bringen.

Die neuen interaktiven Verpackungen von Toppan werden auf der Luxe Pack Shanghai  zu sehen sein.

Quelle: Toppan Inc. 

Luxusverpackungen - Weitere Meldungen

Premium-Geschenkboxen aus Wellpappe

Die Swedbrand Group präsentiert auf der Luxe Pack Messe in Paris so genannte hybride Geschenkverpackungen. Durch die Kombination aus Wellpappe und Papierkaschierung können Kosten gespart werden, ohne dass die Verpackungen weniger luxuriös aussehen sollen.

Weiterlesen »