Swan mit Digital Twin auf der LogiMat

Das Intralogistik-Unternehmen Swan setzt seinen Schwerpunkt seines LogiMat-Auftrittes auf das Thema „Usability“. Im Kern steht die SAP-basierte Automatisierungslösung 3D Logistics Cockpit.
Das Unternehmen informiert auf der Messe auch über die weitere strategische Ausrichtung. (Bild: Swan GmbH)

Das Intralogistik-Unternehmen Swan setzt seinen Schwerpunkt seines LogiMat-Auftrittes auf das Thema “Usability”. Im Kern steht die SAP-basierte Automatisierungslösung 3D Logistics Cockpit.

Neben stark usability- und performanceorientierten Lösungen auf SAPUI5 (SAP User Interface 5)-Basis wie dem 3D Logistics Cockpit bietet Swan weitere Automatisierungslösungen für die Intralogistik. Hierzu zählen Add-ons in den Bereichen Materialfluss, Direktkopplung und IoT-Anbindung sowie Real Time Location Systems (RTLS). Das Leistungsspektrum umfasst daneben die Steuerung von Automatikanlagen, die Entwicklung technischer Schnittstellen zur Anbindung von SAP- und Nicht-SAP-Systemen sowie kontinuierliche Beratungs- und Serviceleistungen entlang des gesamten Solution-Life-Cycles.

In jedes SAP-System integrierbar

Swan präsentiert auf der LogiMat Kernprodukte des Unternehmensportfolios, darunter das Swan 3D Logistics Cockpit. Die Lösung nutzt vorhandene Daten aus dem SAP EWM und erzeugt daraus ein interaktives virtuelles 3D-Lagerabbild. Dieser “Digital Twin” liefert Echtzeit-Informationen zu Beständen, Lagerhallenstrukturen und Lagerbewegungen – optisch ansprechend und übersichtlich aufbereitet. Die Steuerung erfolgt in der realitätsgleichen 3D-Oberfläche auf SAPUI5-Basis und lässt sich intuitiv bedienen. Als Fiori-Anwendung ist es in jedes SAP-System integrierbar; auch in bestehenden Installationen ist eine Nachrüstung problemlos möglich. Darüber hinaus ist es auch auf mobilen Endgeräten nutzbar.

Standbesucherinnen und -besucher können sich auf der Messe über die weitere strategische Ausrichtung des Unternehmens informieren. Geschäftsführer Alexander Bernhard: “Für 2023 streben wir eine weitere Schärfung des Produktportfolios an. Dieses wird den sich wandelnden Bedürfnissen und Anforderungen künftiger Digitalisierungsprojekte in der Logistik noch besser gerecht werden.”

Quelle: Swan GmbH

Weitere Meldungen zum Thema Digitalisierung

Konica Minolta: digitale Veredelungsmaschine im B2-Format

Im Rahmen ihrer strategischen Partnerschaft wird Konica Minolta eine von MGI entwickelte digitale Veredelungsmaschine exklusiv in Deutschland vertreiben. Sie eignet sich ideal für die Veredelung von Vordrucken von Digital- und Offsetdruckmaschinen in Akzidenz- und Verpackungsdruckereien bis zum B2-Format.

Weiterlesen »