Tiefkühlpizza kartonieren

(Bild: Dienst Verpackungssyteme)

In diesem Jahr präsentiert Verpackungsspezialist Dienst den Standardkartonierer P³ (Performance Power for your Pizza). Bereits auf der Anuga FoodTec in Köln konnten sich die Gäste mit frisch gebackener Pizza von Gustavo Gusto verwöhnen lassen.

„Auch wenn der P³ eine Vielzahl von Produkten verpacken kann, ist er als unser ‚Pizzapacker‘ bekannt, insofern passt die Aktion mit der frischen Pizza einfach perfekt in unser Standkonzept“, betont Frank Mayer, Marketingleiter der Polar-Gruppe, zu der Dienst seit zehn Jahren gehört. Auch in Nürnberg kann man die Maschine mit einem frischen Stück Pizza in der Hand live in Aktion erleben. Der Standardkartonierer P³ ist bisher nach Unternehmensangaben ein großer Erfolg: Für viele Kunden konnten individuelle Lösungen und Erweiterungen entwickelt und umgesetzt werden. Folgeaufträge bestätigen die hohe Produkt- und Servicequalität und das Vertrauen der Kunden. Neben Tiefkühlpizzen verpackt der Horizontalkartonierer auch alle anderen formstabilen Produkte schnell und einfach. Mit hoher Flexibilität im Formatbereich und einer Taktrate von 160 Produkten pro Minute ist die Maschine ein echtes Allroundtalent.

Das Produktportfolio umfasst neben Horizontalkartonierern auch Maschinen aus den Bereichen Top-Load und End-of-Line sowie maßgeschneiderte Lösungen auch für komplette Verpackungslinien.

Dienst Verpackungstechnik auf der Fachpack: Halle 1, Stand 212

Quelle: Dienst Verpackungstechnik

weitere Meldungen zur Fachpack

That was Fachpack 2022

More than 1,150 exhibitors, around 32,000 visitors, three days of packaging in the spotlight – that’s a brief numerical summary of this year’s Fachpack. But that would hardly do justice to the full scope and significance of the packaging trade fair. After all, at the end of September in Nuremberg, not only were hands shaken, business cards exchanged and kilometres made, but ideas were compared, innovations presented and business relationships initiated. And packaging journal was right in the middle of it all.

Weiterlesen »

Das war die Fachpack 2022

Mehr als 1.150 Aussteller, rund 32.000 Besucher, drei Tage Verpackung im Mittelpunkt – so knapp lässt sich die diesjährige Fachpack numerisch resümieren. Und das packaging journal war mittendrin.

Weiterlesen »

Kraus: Etikettieren in unterschiedlichen Prozessen

Rechtzeitig zur wichtigsten Messe des Jahres hat Kraus Maschinenbau zahlreiche Anforderungen in die Praxis umgesetzt. Unter anderem ist das Etikettiersystem LabelJack bereit für Industrie 4.0-Anwendungen. Das Unternehmen präsentierte außerdem ein Anwendungsbeispiel zum schnellen Etikettieren von flachen Produkten.

Weiterlesen »
Fachpack 2022

Das war die Fachpack 2022

„Endlich wieder normales Messe-Feeling!“, so der Tenor der Aussteller und Besucher auf der Fachpack. Rund 32.000 Fachbesucher, davon jeder Dritte aus dem Ausland, nutzten die Gelegenheit sich an den Messeständen der 1.154 Aussteller zu informieren.

Weiterlesen »

Schur Flexibles heisst jetzt adapa

Überraschung auf der Fachpack. Bis zuletzt war nichts nach außen gedrungen – kurz nach Messebeginn gibt Schur Flexibles bekannt: Das Unternehmen bekommt einen neuen Namen. “adapa” soll die neue Strategie unterstreichen, in der Nachhaltigkeit ein treibendes Thema ist.

Weiterlesen »