Tiefziehfolie für effizientes Verpacken

Die PP Mono Tiefziehfolie Vistaform von Etimex eigent sich für Lebensmittelanwendungen
(Bild: Etimex)

Unternehmen suchen nachhaltige Verpackungslösungen, um unterschiedliche Produkte von Lebensmitteln bis zu Pharmaprodukten sicher zu verpacken. Dabei spielen Wirtschaftlichkeit und Effizienz eine wichtige Rolle – im besten Fall lassen sich die Materialien auf bestehenden Maschinen verarbeiten. 

Verpackungshersteller Etimex Primary Packaging bietet mit seiner Vistaform HP Mono PP Folie eine Lösungen zum Verpacken unterschiedlicher Produkte. Die Folie ist vollständig recyclingfähig und besonders leicht im Vergleich zu gängigen APET-Folien. Mit einer Folienstärke ab 250 μm, lässt sich das Verpackungsgewicht laut Unternehmen um mehr als 30 Prozent reduzieren

Bei der Verarbeitbarkeit und Effizienz auf Maschinen entstehen außerdem keine Einbußen. Die Folie lässt sich auf gängigen Tiefziehanlagen verarbeiten. Möglich ist das durch ein Plug & Play Konzept. 

“Unsere Folie überzeugt durch eine sehr gute Thermoform- barkeit, hohe Transparenz und einen für PP sehr geringen Rückschrumpf. Durch diese außergewöhnlichen Eigenschaften lässt sie sich problemlos auf allen gängigen Tiefziehanlagen verarbeiten, die für APET ausgelegt sind, und erzielt dabei eine hohe Taktleistung auf der Verpackungsanlage.”

Armin Briechle, Produktentwicklung der Etimex

Durch die Kombination mit der Lamiseal Oberfolie ist das Produkt als recyclingfähiges Mono PP Barrierekonzept verwendbar. Die Lösung erreicht gute Siegel- und Peel-Eigenschaften und eignet sich für den Einsatz bei Proteinanwendungen wie Fleisch, Wurst, Käse oder Fisch, aber auch für andere Lebensmittelprodukte. Dabei wird der Verderbungsprozess auf reduziert und das Mindesthaltbarkeitsdatum verlängert. Aber auch der Einsatz bei Nonfood-Artikeln, Blisteranwendungen für technische Produkte und medizinische Anwendungen im Bereich der Heißdampfsterilisation sind mit der PP Mono Tiefziehfolie möglich.

Quelle: Etimex Primary Packaging

Weitere Meldungen zu Kunststoff und Verbunden

Alpla Inject

Alpla bündelt Spritzguss-Sparte in neuem Geschäftsbereich

Die Alpla Group stellt die Weichen für weiteres Wachstum im Spritzguss und gründet dafür den Geschäftsbereich ALPLAinject. Mit der strategischen Bündelung aller Spritzgusskompetenzen und -kapazitäten sollen die Effizienz gesteigert, die Markteinführung neuer Produkte beschleunigt und neue Marktsegmente erschlossen werden.

Weiterlesen »
Camm recycling

Camm erleichtert das Kunststoffrecycling

Camm hat eine nachhaltige Lösung entwickelt, die verschiedene Schichten von Kunststoffverpackungen miteinander verbindet, als Zwischenbarriereschicht unter anderem EVOH ersetzt und damit die Durchlässigkeit von Fetten, Ölen oder Sauerstoff wirksam verhindert. Im Recyclingprozess löst sich das Camm-Material problemlos in Wasser auf.

Weiterlesen »