Versandpakete nachhaltig und ergonomisch verschließen

Mit der Kartonverschließmaschine der Evers GmbH läuft der Verpackungsprozess schnell und ergonomisch ab. (Bild: Evers GmbH/Berief Food GmbH)

Wenn Versandpakete manuell von Mitarbeitenden verschlossen werden, kann das Schwierigkeiten mit sich bringen. Zum einen können sich die Mitarbeitenden beim Heben von Paketen, die mit schweren Produkten befüllt sind, verletzen. Zum anderen kann der Prozess ineffizienter sein, wenn zum Beispiel mehr als eine Person für das Verschließen benötigt wird. Unternehmen wollen aber effiziente Prozesse und dabei am liebsten noch nachhaltig sein. Lebensmittelhersteller Berief Food hat seinen Verpackungsprozess mit einer Kartonverschließmaschine der Evers GmbH optimiert.

Der Lebensmittelhersteller aus Beckum entwickelt und fertigt pflanzliche Bioprodukte, wie Drinks, Tofu, Ghurts und Kochcremes, direkt am eigenen Standort im Herzen des Münsterlands. Das nachhaltige Denken und Handeln des Unternehmens spiegeln sich auch beim Versand der Produkte wider.

Bei der neuen Kartonverschließmaschine kommt auch ein neues sortenreines Papierklebeband zum Einsatz. (Bild: Evers GmbH/Berief Food GmbH)

Mit der Kartonverschließmaschine der Evers GmbH kann ein höherer Umschlag an Paketen erreicht und so die Effizienz gesteigert werden. Dabei wird auch die Ergonomie verbessert, was den Mitarbeitenden zugutekommt, so zum Beispiel bei Paketen für Naturtofu-Blöcke von Berief Food. In einem Paket finden sechs der Blöcke Platz und bringen das Gewicht des Pakets auf zwölf Kilogramm. Bisher wurden die Pakete manuell von einem oder teilweise zwei Mitarbeitenden manuell verschlossen.

Pro Tag können mit der neuen Kartonverschließmaschine nun mehr als 300 Kartons verschlossen und verschickt werden, wobei die Arbeit von einer Person erledigt werden kann. Das spart Zeit und Personal, das nun an anderer Stelle eingesetzt werden kann. Mitarbeitende des Lebensmittelherstellers profitieren außerdem von einer ergonomischen Verbesserung in ihrem Arbeitsalltag.

Mehr Nachhaltigkeit mit Papierklebeband

Zum Verschließen der Pakete kommt mit der Kartonverschließmaschine auch ein neues nachhaltiges Klebeband zum Einsatz. Das ursprüngliche PVC-Klebeband wurde durch ein sortenreines Papier-Maschinenklebeband ersetzt. Ein Naturkautschukkleber sorgt für eine gute Scherfestigkeit und Verschlusssicherheit.

www.eversgmbh.de

Weitere Meldungen aus dem Magazin

Für das Leipziger Süßwaren-Start-up Nucao erledigte Karl Knauer von der Konfektionierung über die Qualitätskontrolle bis hin zur Zwischenlagerung gleich mehrere Arbeitsschritte.

Co-Packing als Option für Mittelstand und Start-ups

Eine Lösung, mit der Mittelständler und kleinere Unternehmen Lieferengpässen und Fachrkäftemangel begegnen können, ist das Auslagern des Konfektionierungs- und Verpackungsprozesses an spezialisierte Dienstleister. So hat es auch das Leipziger Unternehmen Nucao getan und lässt seine Adventskalender nun von der Karl Knauer KG abpacken.

Weiterlesen »
Piranha bites

Zahnpflegeset im Piranha-Look

Zwei Studierende der Hochschule der Medien in Stuttgart haben jetzt ein pfiffiges Verpackungskonzept für ein Zahnpflegeset aus Tabletten und Zahnbürste umgesetzt, das am PoS auffällt. Für ihre Piranha Bites bekamen die beiden gleich zwei renommierte Verpackungspreise.

Weiterlesen »
Bühnen Kolbenpumpengerät und Schmelzklebstoff

Bühnen: Sicher und nachhaltig kleben

Die Bremer Bühnen GmbH ist Schmelzklebstoffspezialist und bietet neben den Klebstoffen auch die passenden Auftragsgeräte – ein Alleinstellungsmerkmal in der Branche. Seit Kurzem sorgt eine neue, selbst entwickelte Software dafür, dass der Klebeprozess noch sicherer wird.

Weiterlesen »