Partner für Handel und Industrie

(Bild: Marzek Etiketten+Packaging)

Unter dem Motto „Nur die Natur verpackt besser“ fokussiert Marzek Etiketten+Packaging aus Österreich sich auf die Bereiche flexible Verpackung, Rundum-, Bogen-, Selbstklebe- und Promotionetiketten, Etikettiertechnik sowie Feinkartonage und Beipackzettel.

Anhand von Materialmustern und Produktbeispielen werden die jüngsten Innovationen des traditionsreichen Familienunternehmens vor Ort präsentiert. Dabei kann das Unternehmen von der hochwertig veredelten Verpackung bis zum massentauglichen Industrieetikett der breiten Palette der Anforderungen im verkaufsfördernden Verpackungs- und Etikettierungsbereich entsprechen.

Vielfältige Materialien und innovative Druckverfahren

Den Anforderungen an Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit entsprechend arbeitet Marzek Etiketten+Packaging mit einer Vielfalt von innovativen Ökomaterialien, bis zu 100-prozentigen Recyclingmaterialien, auch Kombinationen davon, kompostierbaren Biofolien und Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen sowie aus international zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft. Mit Etiketten aus Gras-, Stein-, Holz- und Trauben-Papier ist die Nachhaltigkeit des Produkts für Konsumenten auf den ersten Blick ersichtlich.

Für eine besonders wertige Präsentation werden Produkte mit speziell veredelten Materialien perfekt in Szene gesetzt. Dabei spielen die klassischen Bogen- und Rollenetiketten für Lebensmittelprodukte eine wichtige Rolle. Hochwertige Offset-Digitaletiketten sowie veredelte Digitaletiketten auf Spezialbedruckstoffen bieten Produzenten sehr viele Möglichkeiten, ihre Erzeugnisse wirkungsvoll zu vermarkten. Eine Vielzahl von Bedruckstoffen mit besonderer Oberflächenstruktur, unterschiedliche Druckverfahren, auch in Kombination, Speziallacke, variable Elemente, Präzisionslaser, Veredelungen, Folienprägungen und Reliefeffekte erweitern das Spektrum. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich derzeit Multi-Layer-Etiketten. Bei dieser Variante steht das Design der Vorderseite gänzlich für das Produktimage zur Verfügung. Auf der Innenseite gibt es viel Platz für Zusatzinformationen wie Rezepte, Promotion oder Anleitungen. Aber auch bei massentauglichen Etiketten und Verpackungen können die Spezialisten punkten.

(Bild: Marzek Etiketten+Packaging)

Etiketten und Etikettiertechnik aus einer Hand

Mithilfe von maßgeschneiderten Etikettier- und Spendesystemen sowie Thermotransferdruckern, die den individuellen Bedürfnissen des jeweiligen Kunden angepasst sind, können Unternehmen ihre vorgefertigten Etiketten für Produkte, Kartons oder Paletten je nach Bedarf auch selbst eindrucken und damit ein Höchstmaß an Flexibilität erzielen. Dank einer leicht bedienbaren Gestaltungssoftware sind Texte, Barcodes, Grafiken und Symbole flexibel kombinierbar. Persönliche Beratung, Netzwerkintegration, Schulung, Erstellung von Templates, Telefonhotline und kompetente Serviceabteilung garantieren eine einfache und verlässliche Anwendung.

Quelle: Marzek Etiketten+Packaging

Marzek Etiketten+Packaging auf der FachPack: Halle 7, Stand 422

weitere Meldungen zur FachPack:

That was Fachpack 2022

More than 1,150 exhibitors, around 32,000 visitors, three days of packaging in the spotlight – that’s a brief numerical summary of this year’s Fachpack. But that would hardly do justice to the full scope and significance of the packaging trade fair. After all, at the end of September in Nuremberg, not only were hands shaken, business cards exchanged and kilometres made, but ideas were compared, innovations presented and business relationships initiated. And packaging journal was right in the middle of it all.

Weiterlesen »

Das war die Fachpack 2022

Mehr als 1.150 Aussteller, rund 32.000 Besucher, drei Tage Verpackung im Mittelpunkt – so knapp lässt sich die diesjährige Fachpack numerisch resümieren. Und das packaging journal war mittendrin.

Weiterlesen »

Kraus: Etikettieren in unterschiedlichen Prozessen

Rechtzeitig zur wichtigsten Messe des Jahres hat Kraus Maschinenbau zahlreiche Anforderungen in die Praxis umgesetzt. Unter anderem ist das Etikettiersystem LabelJack bereit für Industrie 4.0-Anwendungen. Das Unternehmen präsentierte außerdem ein Anwendungsbeispiel zum schnellen Etikettieren von flachen Produkten.

Weiterlesen »
Fachpack 2022

Das war die Fachpack 2022

„Endlich wieder normales Messe-Feeling!“, so der Tenor der Aussteller und Besucher auf der Fachpack. Rund 32.000 Fachbesucher, davon jeder Dritte aus dem Ausland, nutzten die Gelegenheit sich an den Messeständen der 1.154 Aussteller zu informieren.

Weiterlesen »

Schur Flexibles heisst jetzt adapa

Überraschung auf der Fachpack. Bis zuletzt war nichts nach außen gedrungen – kurz nach Messebeginn gibt Schur Flexibles bekannt: Das Unternehmen bekommt einen neuen Namen. “adapa” soll die neue Strategie unterstreichen, in der Nachhaltigkeit ein treibendes Thema ist.

Weiterlesen »