75 Kilo heben mit nur einer Hand

(Bild: Torwegge)

Das Bielefelder Unternehmen Torwegge hat einen neuen Vakuum-Schlauchheber im Sortiment. Das Gerät ermöglicht es Mitarbeitern, bis zu 75 Kilogramm schwere Güter mit einer Hand zu heben, zu fixieren und zu bewegen.

“Als ganzheitlicher Systempartner für den Bau individueller Förderanlagen und Materialflusssysteme halten wir immer Ausschau nach qualitativ hochwertigen und innovativen Produkten, die unser Sortiment erweitern können. Der Force-Lift von Aero-Lift gehört zur nächsten Generation von Vakuum-Schlauchhebern und passt optimal in unser Anforderungsprofil“, sagt Uwe Eschment, Geschäftsführer bei der Torwegge GmbH & Co. KG.

Der Force-Lift ist nach Angaben des Unternehmens für Links- und Rechtshänder gleichermaßen geeignet und gehöre mit bis zu 75 Kilogramm Tragfähigkeit zu den stärksten Einhand-Schlauchhebern auf dem Markt. Schnell zu wechselnde Saugfüße ermöglichen dabei die Handhabung von sowohl luftdichten als auch porösen Materialien wie Kartons, Säcken, Kanistern, Fässern, Blech oder Holz. Durch die horizontale Rotationsfunktion kann das Transportgut jederzeit bis zu 360 Grad gedreht werden. Auch das präzise Umsetzen von Lasten um 90 Grad, von der vertikalen in die horizontale Position, gewährleistet das Bedienelement. Ohne Transportgut kann das Gerät freischwebend in einer Parkposition verbleiben.

Vielseitig einsetzbar

Damit bietet der Force-Lift Vorteile für verschiedenste Bereiche und kann gleichermaßen bei der Kommissionierung, der Be- und Entladung, beim Versand oder im Lager eingesetzt werden. “Das flexible Gerät spielt seine Stärken überall da aus, wo Waren schnell und häufig bewegt werden und ist damit die ideale Ergänzung zu den bewährten Torwegge-Lösungen, um den Materialfluss zu optimieren”, so Eschment. Die einfache Führung des Gerätes hält die Fehlbedienungsquote zudem gering.

Bedienung mit nur einer Hand. (Bild: Torwegge)

Durch die instinktive Bedienbarkeit mittels Dreh- und Schwenkfunktionen lassen sich die Transportgüter ohne lange Einarbeitungszeiten manövrieren. Mittels ergonomischer Formgebung werden die Mitarbeitenden nach Unternehmensangaben zudem zusätzlich entlastet. “Kraftaufwändige Arbeitsvorgänge gehören der Vergangenheit an, gelenkschonendes Arbeiten ist garantiert. Verletzungen und Ausfälle der Anwenderinnen und Anwender werden vermieden”, sagt Eschment. Auf Anfrage kann der Force-Lift auch entsprechend der individuellen Anforderungen des Einsatzgebiets abgestimmt werden.

Quelle: Torwegge

Weitere Meldungen zu Logistik und Kommissionierung

75 Kilo heben mit nur einer Hand

Das Bielefelder Unternehmen Torwegge hat einen neuen Vakuum-Schlauchheber im Sortiment. Das Gerät ermöglicht es Mitarbeitern, bis zu 75 Kilogramm schwere Güter mit einer Hand zu heben, zu fixieren und zu bewegen.

Weiterlesen »

Luftpolsterlösung aus Papier

Zahlreiche Start-ups versuchen sich an Alternativen zu herkömmlichem Kunststoff. Teil dieser Gruppe sind die Hannoveraner Gründer Fabian Solf, Steven Widdel und Christopher Feist. Unter der Marke Papair hat das Trio eine Luftpolsterdämmung entwickelt, die zu 100 Prozent aus Recyclingpapier besteht und bereits zum Patent angemeldet wurde.

Weiterlesen »

Pflanzenhändler für Mehrweglösung ausgezeichnet

Die Handelsgruppe Pflanzen-Kölle wurde von der Deutschen Umwelthilfe für eine Mehrwegtransportlösung für Pflanzenkübel ausgezeichnet. Das Unternehmen hat auf diesem Weg seit Einführung rund 1,8 Millionen Einwegverpackungen ersetzt und so 250 Tonnen Kunststoff eingespart.

Weiterlesen »