Alle vier Messehallen der CosmeticBusiness 2019 sind bereits voll belegt

Verpackungen spielen eine Rolle bei der CosmeticBusiness 2018Eine große Rolle spielen auch Verpackungen im Ausstellungsprogramm der CosmeticBusiness. (Bild: Leipziger Messe, Fotograf: Jens Schlueter)

Einer erfolgreichen Neuauflage der „CosmeticBusiness“ steht nur noch wenig im Wege. Alle Ausstellungsflächen für die Messe in den vier Hallen des MOC München am 5. und 6. Juni 2019 sind bereits verkauft Das teilt der Ausrichter, die Leipziger Messe, mit.

Die Fachmesse der Kosmetik-Zulieferindustrie werde dieses Jahr internationaler, gibt die Leipziger Messe bekannt. 42 Prozent der mehr als 400 ausstellenden Unternehmen kommen aus dem Ausland. Voriges Jahr betrug der Anteil internationaler Aussteller noch 38 Prozent.

Als Neuerung biete man den Besucherinnen und Besuchern Themenrouten zu Nachhaltigkeit und Innovationen an. Das Ausstellungsspektrum umfasst aber nach wie vor alle für die Entwicklung und Vermarktung von Kosmetikprodukten notwendigen Bereiche der Wertschöpfungskette.

Rund 70 Neuaussteller, auch aus der Packaging-Branche

Rund 70 Neuaussteller haben sich für die CosmeticBusiness angemeldet. Zum Beispiel gehören Chromos, Kutterer Mauer und Seidel im Bereich Verpackung dazu.

Messe CosmeticBusiness 2018 (Bild: Jens Schlueter/Leipziger Messe)

Gestiegen ist der Anteil der internationalen Besucherinnen und Besucher auf der „CosmeticBusiness“. (Bild: Jens Schlueter/Leipziger Messe)

Größer als im Vorjahr wird der Ausstellungsbereich zu dekorativer Kosmetik werden. Nahezu 20 Prozent der Besucherinnen und Besucher im vorigen Jahr gaben an, dass sie der damals neu geschaffene Ausstellungsbereich „Colour Cosmetics“ besonders interessierte. Dieses Jahr steigt die Ausstellerzahl in diesem Bereich der Halle 1 folglich an.

Erfolgreich lief voriges Jahr auch die Premiere der „Distributors Lounge“. Am 6. Juni finden wieder Matchmaking-Sessions für Anbieter und Distributoren von Kosmetikmarken statt. Dieser Service richtet sich an Kosmetikunternehmen, die im deutschsprachigen Raum Vertriebspartner suchen. Interessierte Unternehmen können sich seit dem 5. Februar 2019 über die Website der CosmeticBusiness für die Matchmaking-Sessions anmelden.

Neue „Green Route“ für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Neu wird dieses Jahr die „Green Route“ sein. Diese Themenroute über die Messe kommt den etwa 60 Prozent der Besucher entgegen, die sich besonders für ökologische und nachhaltige Angebote interessieren. Für diese Route können sich Aussteller melden, die Produkte oder Dienstleistungen anbieten, die dem Kunden helfen, im Markt noch nachhaltiger, ressourcenschonender oder umweltfreundlicher zu agieren.

Außerdem wird es die Innovationsroute geben. In diese werden Aussteller eingebunden, die eine Produktneuheit auf der Sonderschau „Spotlight“ vorstellen. Die Markteinführung der präsentierten Produkte sollte in diesem Fall nicht mehr als sechs Monate zurückliegen.

Gratis-Messe-Tickets sichern

Fachbesucherinnen und -besucher können sich bald auf der Internetseite der CosmeticBusiness ihr Gratis-Ticket sichern. Bis Ende März stehen die Gratistickets für Frühbucher zur Verfügung. Das Ausstellerverzeichnis ist ebenfalls auf der Veranstaltungswebseite recherchierbar.