Knüppel: Papierbasierte Lösungen zum Palettieren, Polstern und Kühlen

Knüppel cool pack
RecyCold climaliner und cool packs: bis zu 48 Stunden Schutz vor Temperaturschwankungen. (Bild: Knüppel)

Zur ProSweets in Köln zeigt die Knüppel Verpackung GmbH ihre Verpackungslösungen für die Süßwaren- und Snack-Industrie. Der Fokus liegt dabei auf innovativen papierbasierten Lösungen.

Die Nachfrage nach recycelbaren Verpackungen ist nach wie vor ungebremst. Knüppel wartet auf der internationalen Zuliefermesse für Süßwaren und Snacks gleich mit mehreren Lösungen in den Bereichen Palettieren und Polsternde Innenverpackung auf. So bietet Paperbubble als Papierlösung einen Ersatz für die klassische Luftpolsterfolie im Bereich kleinerer und mittelgroßer Versandgüter. Die geprägte Struktur bietet vergleichbar dämpfende Eigenschaften wie die Folie und schützt das Packgut vor Transportschäden. Zusammen mit dem Versandkarton kann die komplette Verpackung einfach dem Papier-Recycling zugeführt oder auch wiederverwendet werden.

Knüppel paperbubble
Paperbubble bietet einen Ersatz für die klassische Luftpolsterfolie im Bereich kleinerer und mittelgroßer Versandgüter. (Bild: Knüppel)

Für gekühlte und gefrorene Lebensmittel geeignet und ebenfalls eine nachhaltige Lösung aus Papier ist die neue Thermo-Isolierverpackung RecyCold. Papier-Kühlpacks schützen zusammen mit einer isolierenden Karton-Auskleidung aus Papier temperaturempfindliche Produkte bis zu 48 Stunden vor Temperaturschwankungen. Die gesamte Verpackung kann von Verbrauchern einfach über das Altpapier entsorgt oder auch wiederverwendet werden. Das in den Kühlpacks enthaltene Gel ist biologisch abbaubar. Eine interessante Lösung vor allem für den wachsenden Lebensmittelversand.

Geami Wrap n Go Knüppel
Gut geschützt mit Geami Wrap n Go. (Bild: Knüppel)

Interessant für alle, die nicht nur eine polsternde und schützende, sondern auch eine ästhetische Verpackung für ihr Produkt suchen, ist Geami Wrap n Go. Der handliche Tischkonverter produziert optisch ansprechendes Verpackungsmaterial aus einer Kombination von weichem Seidenpapier und einem wabenförmig gestanzten Kraftpapier mit polsternder Wirkung.

Knüppel Antirutschpapier
Das Antirutschpapier Antim hält die Packgüter selbst bei einem Neigungswinkel von 50° sicher in Position. (Bild: Knüppel)

In der Süßwaren- und Snack-Branche wird viel auf Paletten transportiert: Kartons, Sackware, Dosen- oder Flaschengebinde, um nur einige Verpackungsarten zu nennen. Damit die Ware nicht beschädigt wird, ist hier eine gute Sicherung unabdingbar. Klassischerweise werden Paletten mit Stretchfolie umwickelt, um einen Ladungsverbund des Packguts auf der Palette herzustellen. In Kombination mit einem effektiven Antirutschpapier kann man den Folienverbrauch jedoch deutlich reduzieren. Das am Knüppel-Stand präsentierte Antirutschpapier Antim hält die Packgüter selbst bei einem Neigungswinkel von 50° sicher in Position. Als Alternative zu Wellpappzwischenlagen spart Antim mit seinem geringeren Volumen zudem Lagerplatz.

Quelle: Knüppel Verpackung

Papier-Pappe-Karton - Weitere Meldungen

Wellpappestapel in der Verpackungsproduktion

VDW warnt vor neuer Kostenwelle

Die schrittweise Erholung der Wellpappenindustrie wird aktuell durch neuen Kostendruck erheblich bedroht, warnt der Branchenverband VDW. Insbesondere die jüngsten Entwicklungen beim Wellpappenrohpapierpreis werden als besorgniserregend bewertet.

Weiterlesen »